PR-Kampagnenmanagement: Erfolgreiche Kommunikationskampagnen erstellen

Hellblauer Hintergrund, Computer Bildschirm und einige Icons: Megaphon, Briefumschlag, Sprechblasen, Profilbild, Wolke, Pfeil
Hellblauer Hintergrund, Computer Bildschirm und einige Icons: Megaphon, Briefumschlag, Sprechblasen, Profilbild, Wolke, Pfeil

Beim Management von PR-Kampagnen haben PR-Profis oft das Gefühl, auf mehreren Hochzeiten zu tanzen. Von der Suche nach relevanten Journalisten über die Erstellung von überzeugenden Pitches bis hin zu PR Reports und PR Dashboards – es gibt kaum eine Aufgabe, die nicht auf ihrer To-Do-Liste zu finden ist. Diesen Arbeitsumfang zu meistern, kann manchmal überwältigend sein, denn auch PR-Profis sind schließlich keine Übermenschen. Im diesen Momenten wird Technologie zum besten Freund eines Projektverantwortlichen. PR-Lösungen können die Notwendigkeit von Multitasking zwar nicht beseitigen, doch mit integrierten ganzheitlichen PR-Lösungen lassen sich die Prozesse einfacher bewältigen.

Unabhängig davon, in welcher Phase sich deine Kommunikationskampagne befindet, sei es Planung, Durchführung, Auswertung oder Optimierung von PR-Aktionen: Integrierte Public Relations Lösungen helfen dir bei all deinen Anliegen in Sachen Öffentlichkeitsarbeit. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Frage, wie solche Lösungen das Management von PR-Kampagnen verändern können.

Inhalt

Was ist eine Kommunikationskampagne?

Eine Kommunikationskampagne, auch PR-Kampagne genannt, kann sich nachhaltig auf den Ruf und das öffentliche Image deiner Marke auswirken. Aber sie muss gut geplant sein. Eine effektive PR-Kampagne ist mehr als nur eine Pressemitteilung zu einem neuen Produkt oder eine Spendenaktion zur Steigerung der Markenbekanntheit. Um eine bemerkenswert effektive Kommunikationskampagne zu erstellen, musst du einige große zusätzliche Schritte in der Pressearbeit unternehmen, um deine Zielgruppe zu erreichen. Wichtig ist stets die Corporate Identity deines Unternehmens im Hinterkopf zu behalten.

Das Ziel einer Kommunikationskampagne ist es, einen Medienbericht zu erstellen oder die Verbreitung von Informationen über dein Organisation zu kontrollieren, um Kunden anzuziehen. Es kann auch als Taktik verwendet werden, um das Bewusstsein für ein bestimmtes Ereignis oder Geschäftsvorhaben zu wecken. Häufig konzentrieren sich Marketing- und Werbekampagnen auf die Steigerung des Umsatzes, während PR-Teams normalerweise andere PR-Kampagnen-KPIs festgelegt haben.

→ Tipp: Mit dem Meltwater PR Reporting Tool wird der Erfolg deiner Kampagne in einem Bericht anhand einer Vielzahl von Kennzahlen erfasst, um dir über relevante Ergebnisse deiner Öffentlichkeitsarbeit zu berichten.

Gemeinsame Ziele der PR-Kampagne

  • Die Aufmerksamkeit der Medien erregen
  • Bewusstsein erzeugen und Brand Awareness steigern
  • Die Öffentlichkeit über die neuesten Unternehmensnachrichten informieren
  • Den Ruf deiner Marke verbessern
  • Beziehungen zu Stakeholdern aufbauen

So entwickelst du eine Kommunikationskampagne

1. Bestimme, was du erreichen möchtest

Bevor du mit der Planung deiner Kommunikationskampagne beginnst, musst du entscheiden, was das gewünschte Ergebnis sein soll.

Willst du

  • Sales und Leads steigern?
  • Markenbekanntheit und Markenwert steigern?
  • Oder liegt dein Fokus auf Partnerengagement und Rekrutierung?

Die Entscheidung, welches Ziel du zuerst erreichen möchtest, hilft bei der Bestimmung der Kommunikationsstrategie, die du verfolgen solltest. Im vorherigen Abschnitt haben wir dir mehrere Ziele gezeigt, die du möglicherweise als dein Ziel festlegen möchtest.

  • Spezifisch: Was genau möchte ich erreichen?
  • Messbar: Wie kann ich es quantifizieren?
  • Attraktiv: Ist es mir wichtig?
  • Realistisch: Kann ich mein Ziel erreichen?
  • Terminiert: Wann will ich mein Ziel erreichen?

Denke bei der Festlegung deiner PR-Ziele daran, während der Kampagnenplanung darüber nachzudenken, wie du den Erfolg misst. Dein Führungsteam möchte keine Liste mit Links zu PR-Clips und einigen Social Media Schnappschüssen - sie möchten verstehen, wie die Werbung die Unternehmensziele unterstützt hat.

Du fragst dich, wie man eine Kommunikationskampagne auswertet? Um sicherzustellen, dass du auf dem richtigen Weg bist , haben wir 5 bewährte PR-KPIs identifiziert, die du verfolgen solltest.

2. Bestimme deine Zielgruppe

Wenn es dein Ziel ist, die Markenbekanntheit für deine neue Produktlinie von Mascara zu erhöhen, liegt dein Fokus nicht auf Männern, denn um deine Ziele zu erreichen, musst du die richtige Zielgruppe erreichen. Denke also bei der Ausarbeitung deines Medienplans und deiner PR-Strategie darüber nach, wen du ansprechen möchtest. Dein Kampagnen-Manager wird wahrscheinlich seine Taktik basierend auf der Zielgruppe, die angesprochen werden soll dementsprechend anpassen müssen.

3. Brainstorming

Sobald du weißt, was du erreichen möchtest, kannst du darüber nachdenken, wie du deine Ziele am besten erreichen kannst. Brainstorming ist ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung einer Kommunikationskampagne. Um eine effektive Brainstorming-Sitzung abzuhalten, bringe verschiedene Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund ein und teile ihnen mit, was du erreichen möchtest.

Deine Brainstorming Session ist effektiv, wenn du nach vielen Ideen der Teilnehmer fragst. 

  • Was ist die Botschaft?
  • Für wen ist die Nachricht?
  • Auf welchen Plattformen wird die Botschaft geteilt?
  • Welches Thema hat die Botschaft und wie bringen wir sie rüber?

4. Sammle Marktinformationen

Zusätzlich zu einer Brainstorming Session möchtest du auch Marktinformationen über deine Zielgruppe oder deine Mitbewerber sammeln. Versuche, eine Umfrage zu verwenden, um zu erfahren, wie sich dein Publikum fühlt.

→ Tipp: Unser Customer Insights Tool ermöglicht dir unter anderem, deine Zielgruppe besser zu verstehen.

Während dieser frühen Phasen der Kampagne ist es eine gute Idee, Informationen über deine Branche zu sammeln. Diese Informationen können verwendet werden, um zu bestimmen, wie deine Geschichte in breitere Branchentrends passt, welche Aspekte der Geschichte du berücksichtigen oder nicht berücksichtigen solltest und wie du potenziellen negativen Gegenreaktionen entgegenwirken kannst. Es ist auch eine gute Idee, zur Kenntnis zu nehmen, was die Medien interessiert.

→ Tipp: Wenn du eine Pressemitteilung erstellst, binde die Ankündigung als Geschichte mit ein. Wenn du möchtest, dass Journalisten die Nachrichten deines Unternehmens aufgreifen, dann helfe ihnen zu verstehen, warum sie berichtenswert sind, indem du eine Überschrift für deine Pressemitteilung erstellst, die sich wie eine Nachricht liest und, die für die Öffentlichkeit interessant wäre.

Die Durchführung von Recherchen wie einer Social Media Analyse, einer Wettbewerbsanalyse oder einer Analyse digitaler Medien könnte für die Kampagnen- und Marketingbemühungen von Vorteil sein.

→ Meltwater bietet dir zu beiden Tools gerne eine Beratung an. Fülle einfach unverbindlich 

Das solltest du ebenso recherchieren

  • Websites von Wettbewerbern
  • Konkurrenzkampagnen (SEO, Social Media und PPC)
  • LinkedIn Seiten von Konkurrenten
  • Deine Konkurrenten bei Google und richte Google Alerts ein

Um all diese Informationen zu sammeln, musst du möglicherweise Stakeholder aus anderen Abteilungen wie Marketing und Vertrieb einbeziehen. Diese Interessengruppen könnten dabei helfen, die Schlüsselbotschaften und den Kampagnenplan zu informieren und zu überprüfen.

5. Bestimme deine Kommunikationskanäle

  • Versendest du eine Pressemitteilung oder veranstaltest du eine Pressekonferenz?
  • Fokussierst du dich auf Online-PR-Kanäle oder traditionelle PR-Kanäle?
  • Möchtest du mit Influencern arbeiten, um deine Botschaft zu verbreiten, oder nur die gebrandeten Social Media Profile deines Unternehmens verwenden?

Die Kanäle, denen deine Zielgruppe am meisten Aufmerksamkeit schenkt, sollten bei der PR-Kampagnenplanung eine wichtige Rolle spielen.

Wenn du die neue Mascaralinie deines Unternehmens vermarktest, kannst du eine Mischung aus Online- und Offline-Taktiken in Betracht ziehen, um Menschen vor dem Einkaufen und während des Einkaufs zu erreichen. Bei der Entwicklung der Strategie sollte dein Kampagnen-Management-Team darüber nachdenken, wie diese Aktion mit der SEO-Strategie, der Social Media Strategie und anderen digitalen Marketingkanälen des Marketingteams zusammenhängt.

Es überrascht nicht, dass die meisten Pressemitteilungen nicht SEO-freundlich sind. Du musst kein Suchmaschinenspezialist sein, um die Auswirkungen von SEO auf deine Kommunikationskampagne zu verstehen. Mit Hilfe von semantischer SEO und forschungsbasiertem Linkaufbau kannst du die Reichweite deiner Marke erhöhen, mehr organischen Traffic generieren und das Ansehen deiner Website und Marke steigern.

→ Tipp: So kannst du mit PR deinen Website Traffic steigern

6. Überprüfe, ob deine Ideen Sinn ergeben

Bevor du mit der Durchführung und dem Start der PR-Aktionen beginnst, präsentiere die Ideen Personen, die nicht am Projekt beteiligt sind. Wie oft hast du eine Anzeige gesehen und gedacht: "Wie konnte jemand das genehmigen?" Nun, die Chancen stehen gut, dass nicht viele Leute am Genehmigungsprozess beteiligt waren.

Um eine PR-Krise zu vermeiden, solltest du herausfinden, was deine Journalistenfreunde und Influencer denken. Influencer haben einen großartigen Einblick, wie die Welt der sozialen Medien deine Botschaft empfängt.

Hole dir vor allem frühzeitig Feedback vom Kunden ein, um sicherzustellen, dass es all seinen Markenpräferenzen entspricht. Stelle auch sicher, dass jeder Teil der Kampagne mit deinen Marken- und Unternehmenswerten übereinstimmt.

Denke an deine Zielgruppe und frage dich folgendes:

  • Was ist deiner Zielgruppe wichtig?
  • Wie soll die Customer Experience sein?
  • Wie werden sie sich durch diese Kommunikationskampagne fühlen?
  • Was sind ihre Pain Points und wie kann ich sie lösen?

7. Durchführung der Kommunikationsampagne

Bevor dein PR-Team auf „Los“ drückt, überprüfe noch einmal, ob jedes Detail korrekt ist und alle Assets perfekt und markengerecht sind. Stelle sicher, dass alle enthaltenen Daten oder Fakten korrekt sind. Das ist die Zeit, um vor dem offiziellen Start Änderungen vorzunehmen.

Jetzt, wo es Zeit für die taktische Ausführung ist, nimm dir mindestens 10 Tage oder sogar noch länger Zeit für einige PR-Kampagnen. Berücksichtige aktuelle Ereignisse, Nachrichten von Wettbewerbern und sogar Feiertage. Erwarte, dass die Dinge außer Kontrolle geraten und gebe dir etwas Spielraum. Dieses Zeitfenster für Änderungen in letzter Minute ist entscheidend für den Erfolg der Kampagne.

8. Nachbereitung der PR-Kampagne

Habe einen Follow-up Plan für Journalisten. Wenn du bemerkst, dass deine Story verschoben oder noch nicht behandelt wurde, erkläre unbedingt, inwiefern der Inhalt immer noch berichtenswert ist und wie er in den kommenden Tagen und sogar Wochen weiterhin berichtenswert sein wird. Es ist üblich, dass Journalisten ihre Posteingänge voller Pitches haben, also stelle sicher, dass deine Nachricht auffällt.

→ Tipp: Mit der Meltwater Journalistendatenbank findest du schnell die richtigen Medienkontakte. Nutze den Meltwater Presseverteiler, um eine detaillierte Versandanalyse zu erhalten und im richtigen Moment erneut bei den Journalisten nachzuhaken.

Plane 3-4 Tage nach der ersten Kommunikation eine Folge-E-Mail ein. Füge einen Link zu einer Kundenbewertung oder einen Link zu Daten oder Forschungsergebnissen hinzu, die ihren anhaltenden Wert belegen. Oder wenn es sich um eine Veranstaltung gehalten hat, füge einige Fotos hinzu. Keine Kampagne ist jemals einmalig, erstelle also einen Folgeplan für zusätzliche Reichweite.

9. Messung der Ergebnisse deiner Kommunikationskampagne

Schreibe einen Bericht über das, was passiert ist, und publiziere einen Blogartikel, der die Berichterstattung feiert. Nimm dir Zeit, jedes Detail aufzuschreiben und den Erfolg der Kampagne zu skizzieren.

Stelle außerdem sicher, dass du ein PR-Reporting mit aufgezeigten KPIs, Zielen und Verbesserungsmöglichkeiten erstellst. Suche nach Anekdoten, die die Kampagne wichtig gemacht haben, und schreibe daraus einen Beitrag.

Notiere dir Dinge wie

  • Verkaufszahlen
  • Medienanfragen
  • Veränderungen in den sozialen Medien
  • Besucherzahlen

Das PR-Kampagnenmanagement der nächsten Generation

Die digitale Transformation umfasst die Integration von Technologien mit dem Ziel, die altbekannten Unternehmensprobleme zu lösen oder neue, optimierte Prozesse zu schaffen und dadurch betriebliche Veränderungen herbeizuführen. Wie in vielen anderen Abteilungen schlägt die digitale Transformation auch im PR-Bereich hohe Wellen.

Du musst nicht gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn es um Transformation geht - wichtig ist nur, den ersten Schritt zu tun. Wenn dein PR-Team stetig wächst, ist es empfehlenswert, lieber früher als später damit zu beginnen, denn je größer das Team ist, desto komplexer werden die Dinge - was uns zum ersten bekannten Geschäftsproblem führt, das mit neuen Technologien gelöst werden kann.

Wie verändert sich das Tracking von PR-Kampagnen?

Eine Herausforderung für große PR-Teams und PR-Agenturen besteht darin, die Zuständigkeiten und den Status von Projekten innerhalb des Teams zu verfolgen. Gewöhnlich verlassen sich größere Teams auf Tabellenkalkulationen, um den Überblick zu behalten und die Zusammenarbeit zwischen Teams und einzelnen Mitarbeitern zu ermöglichen.

PR-Teams betonen jedoch häufig die Nachteile der Verwendung von Tabellenkalkulationen:

Nachteile von Tabellenkalkulationen

  1. Es ist schwierig, Tabellenkalkulationen sowohl intern als auch extern untereinander zu teilen.
  2. Es kann nicht klar ausgemacht werden, wer zu welchem Zeitpunkt an was arbeitet.
  3. Es existieren mehrere Versionen davon.
  4. Das Reporting ist mühsam.
  5. Es gibt keine einfachen Optionen zur Datenvisualisierung.

Zur großen Erleichterung der PR-Fachleute stehen inzwischen neue Technologien zur Verfügung. Diese ermutigen die Teams zur Zusammenarbeit im Tandem und beseitigen gleichzeitig unnötiges hin und her, bei dem wichtige Informationen durch die Maschen fallen können.

→ Tipp: Hier kannst du erfahren, wie du einen elektronischen Pressespiegel erstellst.

Was ist das "Meltwater Projects" Feature?

"Projects" ist ein zentraler Arbeitsbereich für digitale Assets, Medienlisten und Earned Media, in dem Teams sich untereinander abstimmen und erfolgreich zusammenarbeiten können. Die Funktionalität unterstützt Marketing- und PR-Teams bei der Modernisierung ihrer Kampagnendurchführung - von der Verwaltung taktischer PR-Aktionen und der Aufgabenzuweisung über die Ausarbeitung von Earned Media Publicity bis hin zum Reporting der Endergebnisse.

Meltwater Projects Screenshot

Mit "Projects" können du und dein Team:

  1. Eure hart erarbeiteten Pressemitteilungen ins Rampenlicht rücken.
  2. Den Status laufender Projekte für alle Beteiligten leicht verständlich darstellen.
  3. Effizientes Kommunizieren der Ergebnisse und Auswirkungen eurer Aktivitäten an die Stakeholder.
  4. Die Erfolge und Leistungen deines Teams erfassen und aufzeichnen.
  5. Effizientere Arbeitsabläufe realisieren.

→ Möchtest du mehr über Projects erfahren? Fülle einfach unverbindlich  aus.

Wie hilft erfolgreiches Kampagnenmanagement der PR dabei Paid, Earned und Owned Media zu verbinden?

In der Vergangenheit fungierten Earned, Owned und Paid Media als Einzelteile des gesamten Puzzles. Heute ist dies nicht mehr der Fall. Die Auflösung von Arbeitssilos zwischen PR, Marketing und Kommunikation hat seit einigen Jahren Priorität, doch mit dem Einzug von Social Media und einer Reihe von technologischen Fortschritten ist dieser Idealfall zum absoluten Muss geworden.

Einer der Trends, die wir auf dem Markt beobachten, ist die Verschmelzung von Paid, Owned und Earned Media und die engere Zusammenarbeit der Teams, die diese Kanäle verwalten. Die gute Nachricht für PR-Fachleute ist, dass Marketing-Teams tendenziell höhere Budgets zur Verfügung haben. Wer jedoch daran gewöhnt ist, PR auf traditionellere Weise zu betreiben, kann durch die zunehmend geforderte Gegenüberstellung von Paid, Earned und Owned Media ein wenig entmutigt werden.

Lass dich nicht verrückt machen, wenn du mit der Verbindung der Punkte zwischen den verschiedenen Medienkanälen zu kämpfen hast. Integrierte PR-Kampagnenlösungen ermöglichen es dir, alle Medientypen auf einer einzigen Plattform zu bestimmen, zu verwalten und zu messen. Möchtest du herausfinden, welche redaktionellen Top-Storys den größten Einfluss in den Social Media Kanälen oder bei der Suchmaschinenoptimierung haben? Wie durch Paid Media Aktivitäten Pressemitteilungen generiert werden? Wie sind die Öffentlichkeitsarbeit auf die Anzahl Besucher eurer Website auswirkt? Welchen Einfluss Public Relations auf die Marketingmaßnahmen hat? Eine Komplettlösung hilft dir, das Rätsel zu lösen!

Mit nur wenigen Klicks kannst du die konkreten Auswirkungen von Paid, Earned und Owned Media Aktivitäten auf das Unternehmen nachweisen und über eine zentrale Benutzeroberfläche den gesamten Funnel überblicken. PR- und Marketingprofis profitieren in vielfacher Hinsicht davon, wie sich am Beispiel von Social Media Aktivitäten erkennen lässt.

Hier findest du einen Blogpost zum Thema PESO (Paid, Earned, Shared, Owned Media)

Wusstest du, dass Journalisten 25 % der verifizierten Accounts auf Twitter ausmachen?

Die Plattform ist ein Eldorado für PR-Spezialisten. Wenn wir dies mit der Tatsache verknüpfen, dass die sozialen Medien jederzeit für den Ausbruch einer PR-Krise sorgen können, wird die Macht der Social Media Plattformen als PR-Instrument sehr deutlich. Eine umfassende PR-Lösung unterstützt Nutzer bei der Erstellung und Terminierung von Social Media Inhalten, ohne das Tool verlassen zu müssen. Die meisten Lösungen ermöglichen es Nutzern, Gespräche und Threads in einem übersichtlichen Posteingang zu verfolgen. Damit bist du in der Lage, den Überblick über Gespräche in den verschiedenen Kanälen zu behalten und schnell auf Followers und Influencer zu reagieren. Darüber hinaus kannst du deine Social Media Performance entweder über mehrere Kanäle hinweg oder individuell messen und so rasch feststellen, wie deine PR-Aktionen das Social Media Engagement beeinflussen.

Möchtest du wissen, wie du einfache PR-Möglichkeiten auf Twitter umsetzen kannst?

Meltwater Explore Screenshot

Wie verändert sich die Erfolgsmessung von Kommunikationskampagnen?

Es ist kein Geheimnis, dass PR-Verantwortliche beim Thema Reporting seit Jahren hinter ihren Kollegen aus dem digitalen Marketing hinterherhinken. Während die Digital Marketing Profis in der Lage sind, die meisten ihrer Aktivitäten zu erfassen und zu bewerten, mussten PR-Fachleute in der Vergangenheit ihre Existenz anhand von Kennzahlen rechtfertigen, die der Vorstand nicht verstand und die ihre Ziele nicht wahrheitsgemäß widerspiegelten. Doch auch das hat sich endlich geändert. Neue Technologien bedeuten, dass es endlich kein Kampf mehr ist, der Geschäftsführung die eigene Daseinsberechtigung unter Beweis zu stellen. Und dass sich die PR-Abteilung endlich von einer Kostenstelle zu einer strategischen Einheit entwickelt, die den ROI positiv beeinflusst.

Basierend auf den KI-gesteuerten Einblicken, die bereits in der Meltwater-Lösung verfügbar sind, steht inzwischen eine neue Generation von Messinstrumenten zur Verfügung, einschließlich PR Attribution und PR Customer Scoring. Außerdem haben wir hier noch einen Blogpost mit den wichtigsten PR Dashboards und einen kostenlosen Reporting Guide für dich.

PR Attribution

Bist du es leid, verschiedene Aufgaben gleichzeitig unter einen Hut zu bringen und schlussendlich nicht in der Lage zu sein, den Wert der Earned Media dem Umsatz zuzuschreiben? Nun, dank unserer brandneuen 'PR Attribution' Funktion innerhalb unserer End-to-End-PR-Kampagnenlösung ist dies kein Thema mehr!

In der Vergangenheit war schwierig, den Wert von Earned Media Publicity und den Traffic, den sie auf eure Website leitet, zu bestimmen. Mit PR Attribution können Kommunikationsprofis genau dieses Anliegen lösen. Kurz zusammengefasst hilft dir unsere PR Attribution Funktion auf einfache Weise, Einblicke in die Berichterstattungen zu gewinnen, die sich in Einnahmen umwandelt. Die Wirksamkeit deiner Aktivitäten klar und verständlich darzulegen, ist entscheidend, um dir mehr Budget und den Zuspruch der Führungsteams zu sichern. Mit PR Attribution kannst du zeigen, wie deine erfolgreichen Kampagnen zum Endergebnis beitragen - ein sicherer Weg, die Entscheidungsträger für dich zu gewinnen!

→ So kannst du mit traditioneller PR den Website Traffic steigern

PR Custom Scoring

Wir wissen, dass nicht alle medialen Berichterstattungen auf die gleiche Weise zustande kommen. Ein positiver PR-Beitrag im Titel einer deiner Top-Publikationen wird dir ein breiteres Lächeln ins Gesicht zaubern, als eine negative Erwähnung oder neben einem Mitbewerber in einem Medium, das du nicht aktiv anvisiert hast, aufgeführt zu werden. PR-Spezialisten weisen Erwähnungen in der Presse oft manuell in Qualitätskategorien der Berichterstattung ein - eine mühsame und zeitaufwändige Aufgabe. Glücklicherweise gehört diese Arbeit der Vergangenheit an! Meltwater ist das erste Unternehmen, das seinen Kunden innovatives PR Custom Scoring anbietet.

Mit unserem neuen Feature, dem PR Scoring, bist du in der Lage, den Wert der Medienberichterstattung anhand deiner eigenen Ziele, Vorgaben und Scoring-Kriterien durchgängig zu messen. Du kannst auch damit beginnen, unsere kostenlose Vorlage zur Bewertung der Online-Reputation zu nutzen. Die Zeiten der Einheitslösung für Bewertungen sind vorbei, denn, seien wir ehrlich, sie funktioniert nicht immer. Metriken, die sich für eine kleine PR-Agentur eignen, sind für einen globalen Konzern nicht unbedingt passend. Du wirst uns bestimmt beipflichten, dass die Anpassung der Messgrößen an die konkreten Geschäftsanliegen eines Unternehmens entscheidend ist. Mit dem PR Custom Scoring hast du die Möglichkeit, mehrere Scoring-Modelle zu verwenden, so dass für verschiedene Projekte unterschiedliche Messgrößen genutzt werden können. Außerdem kannst du berücksichtigen, wie negative Stimmungen die Gesamtbewertung beeinflussen.

PR Custom Scoring entfernt sich von allgemein gültigen und statischen alten Metriken und bietet ein anpassbares dynamisches Scoring-Modell, das sich der Flexibilität deines Unternehmens anpasst. Auf diese Weise kannst du die Erfolgsmetriken definieren, die für dich von Bedeutung sind, und sie entsprechend mit auf deine KPIs zugeschnittenen Messgrößen auswerten.

→ Möchtest du mehr über PR Attribution und PR Custom Scoring erfahren? Fülle einfach unverbindlich aus.

Meltwater Custom Scoring Screenshot

Eine Single Source of Truth

Das Angebot an umfassenden End-to-End PR-Lösungen nimmt immer weiter zu. Dies ist für Profis aus dem Bereich PR und Marketing ein Riesengewinn, weil durch die einheitliche Art der Datenbeschaffung ein effektives Benchmarking der Ergebnisse möglich ist. Wenn mehrere Anbieter mit im Spiel sind, können die Dinge jedoch unübersichtlich werden. Nicht alle Anbieter messen die Kennzahlen auf die gleiche Weise, was es unmöglich macht, Teams zu benchmarken und Äpfel mit Äpfeln zu vergleichen. Durch die Lösung eines einzelnen Anbieters kann auf eine einzige Informationsquelle zurückgegriffen werden und du kannst dich darauf verlassen, dass dein Reporting einheitlich und aussagekräftig ist.

→ Hier findest du einen ausführlichen Blogpost zum Thema Single Source of Truth

3 PR-Kampagnen-Beispiele

1. Uber

Zu Beginn des weltweiten Lockdowns beschloss Uber, sich vielen Unternehmen anzuschließen, die die Menschen aufforderten, zu Hause zu bleiben. In ihrer Kampagne "Thank You For Not Riding" dankte Uber seinen Kunden dafür, dass sie ihre Dienste derzeit nicht unnötig in Anspruch nehmen, mit einer einfachen Botschaft: "Bleiben Sie zu Hause für alle, die nicht können."

Zusammen mit der PR-Kampagne hat sich Uber verpflichtet, in diesen herausfordernden Zeiten 10 Millionen kostenlose Fahrten und Essenslieferungen für Beschäftigte im Gesundheitswesen, Senioren und alle Bedürftigen bereitzustellen.

Thank You For Not Riding | Uber

2. Ikea

Ikea gehörte ebenfalls zu den vielen Unternehmen, die die Menschen dazu motivierten, zu Hause zu bleiben. Ikea hat es so gemacht, wie sie es am besten können. Indem sie die Menschen daran erinnern, wie gemütlich ihr Zuhause sein kann, um den Gedanken zu erleichtern, mehrere Wochen darin „eingesperrt“ verbringen zu müssen.

IKEA: I Stay Home

3. Zara

Zara, der spanische Modehändler, hat bewiesen, dass man zu Hause viel machen kann, sogar Mode-Fotoshootings. Im Rahmen der "Shot-from-Home-Aktion" schickte Zara seine Produktmuster an die Privatadressen seiner Models. Die Models haben ein Self-Shooting der neuen Kollektion gemacht, was zu vielen interessanten Selfies/Self-Photo-Shootings geführt hat.

Zara Photo-Modeshootings

Fazit: Kommunikationskampagnen als Priorität in der PR

Zusammengefasst hilft euch die neue Generation des PR-Kampagnenmanagements dabei:

  • einen konkreten wirtschaftlichen Einflusses von Paid, Earned und Owned Media Aktivitäten zu belegen.
  • den wahren Impact eurer Medienberichterstattung durch individuelle PR-Attribution zu belegen.
  • eine Single Source of Truth zu erstellen, die effektives Benchmarking ermöglicht.
  • Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten.
  • fundierte Entscheidungen zu treffen.

Jetzt hast du hoffentlich ein besseres Verständnis dafür, wie fortschrittliche Technologien das Management von PR-Kampagnen verändern und PR-Profis helfen, die Art und Weise der Planung und Durchführung von Kommunikationskampagnen zu modernisieren, die Effizienz zu steigern, die Ausgaben zu verringern, detailliertere Einblicke zu gewinnen und die Reaktion auf bestimme Ereignisse zu verbessern. Möchtest du erfahren, wie das für dein Unternehmen aussehen könnte? Fülle das folgende Formular aus und wir melden uns bei dir!

Loading...