Mit PR-Maßnahmen eine erfolgreiche PR-Strategie entwickeln

Meltwater PR Reporting product banner
Die Ultimative All-in-One PR-Lösung

PR ROI belegen? Reporting, Dashboards und messen worauf es ankommt.

Eine 3D-Darstellung eines Megaphons, das auf der Seite liegt - mit rosa Hintergrund und Meltwater Logo
Eine 3D-Darstellung eines Megaphons, das auf der Seite liegt - mit rosa Hintergrund und Meltwater Logo

Es passiert ständig: Du siehst, wie Konkurrenten in deiner Branche von der Presse erwähnt werden oder Marken in den sozialen Medien Shares und Likes sammeln. Du bist neidisch, dass sie die ganze Aufmerksamkeit bekommen. Ihre Aktivitäten sind nicht spezieller als das, was du tust, jedoch besteht größte Unterschied darin, dass Unternehmen und Marken wissen, wie sie die PR nutzen können.

Public Relations und Media Relations können jeder Marketingstrategie Wirkung verleihen. Es ist eine Gelegenheit für Marken, ihre Reichweite über traditionelle Verkaufsbotschaften hinaus zu steigern. PR hilft dabei, das Image zu formen, das die Leute von deiner Marke haben sollen.

Was sind die Ziele der PR und wie erstelle ich eine PR-Strategie? Dieser Leitfaden zeigt dir alles, was du wissen musst, um eine solide Grundlage für dein PR-Konzept zu schaffen.

Inhalt

Was ist ein PR-Konzept?

Der Begriff "PR-Konzept" wird oft auch als "PR-Plan" oder als "Kommunikationskonzept" bezeichnet.

Ziel eines PR-Konzepts ist, PR-Maßnahmen zu planen und umzusetzen, um das Unternehmen am Markt zu positionieren und einzigartig zu machen. Ein durchdachtes PR-Konzept ist die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche PR-Strategie und damit für die gesamte Unternehmenskommunikation.

In einem PR-Konzept werden erst der Ist-Zustand und die Ziele vollständig definiert und anschließend konkrete PR-Maßnahmen, Zielgruppen und Instrumente identifiziert.

Ein PR-Konzept hilft Unternehmen dabei, eine klare Vorstellung davon zu entwickeln, was sie sich von der PR-Arbeit erhoffen und in welche Richtung sich Image und Bekanntheit des Unternehmens entwickeln sollen.

Was sind PR-Ziele?

Einige der Hauptziele der PR bestehen darin,

  • einen positiven Ruf des Unternehmen zu erschaffen und aufrechtzuerhalten.
  • das Ansehen zu steigern.
  • und ein positives Image zu präsentieren.

Studien haben gezeigt, dass Konsumenten ihre Kaufentscheidungen häufig auf der Reputation eines Unternehmens basieren, sodass PR-Maßnahmen einen deutlichen Einfluss auf den Sales und Einnahmen haben können.

Public Relations kann ein effektiver Teil der gesamten Marketingstrategie und Branding eines Unternehmens sein. Im Falle eines gewinnorientierten Unternehmens sollten die Öffentlichkeitsarbeit und Marketing koordiniert sein, um sicherzustellen, dass sie auf die Erreichung derselben Ziele hinarbeiten.

Welche PR-Maßnahmen und PR-Instrumente gibt es?

Die Begriffe "PR-Maßnahmen", "PR-Instrumente" und "PR-Aktivitäten" werden oft als Synonyme füreinander verwendet. PR-Instrumente sind sehr kostengünstig und geben dir oft mehr Kontrolle als breiter angelegte Werbekampagnen.

Erwäge die Verwendung dieser PR-Instrumente, um den Ruf deines Unternehmens aufzubauen:

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen zu verfassen und zu versenden gehört zu den regelmäßigen Aufgaben eines jeden PR-Profis. Das ergibt auch Sinn, denn Pressmitteilungen sind ein sehr wertvolles PR-Instrument, das es nicht zu unterschätzen gilt.

Nutze sie für die Verbreitung von Botschaften über Medienkanäle, um zu steuern, wie dein Unternehmen von den Medien wahrgenommen wird.

Durch die Entwicklung guter Medienkontaktlisten und den Aufbau von Beziehungen zu wichtigen Journalisten, denen du Medienmitteilungen und Story Ideen präsentieren können, kannst du lokale, regionale oder staatliche Medien nutzen, um...

  • dein Geschäft zu fördern.
  • Risiken oder Probleme zu bewältigen, die dein Unternehmen betreffen.

→ Tipp: Mit der globalen Mediendatenbank von Meltwater kannst du einfach Beziehungen zu relevanten Medienkontakten aufbauen und pflegen.

Pressebereich auf der eigenen Website

Natürlich solltest du auch den Pressebereich auf deiner eigenen Website als hilfreiches PR-Instrument nicht unterschätzen. Warum? Weil du die volle Kontrolle darüber hast, was dort veröffentlicht wird.

Dein Pressebereich zählt zu den sogenannten "Owned Media" und sollte regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Advertorials

Advertorials sind Anzeigen in Form von Nachrichten oder Rezensionen in Zeitungen. Diese PR-Maßnahme ermöglicht es dir, deine Werbung mit der Glaubwürdigkeit der Zeitung in Verbindung zu bringen.

Sozialen Medien

Mit Social Media kannst du die Medien umgehen und direkt deine Kunden adressieren. PR-Maßnahmen auf Social Media Kanälen wie Journalisten zu folgen um auch von ihnen gefolgt zu werden, den Web Traffic zu steigern, Probleme zu bewältigen, indem du schnell auf Kritik oder negative Wahrnehmungen reagierest, kannst du die Bekanntheit deiner Unternehmensmarke erhöhen.

→ Tipp: Mit dem Meltwater Social Media Management Tool kannst du unter anderem auf Kommentare und Anfragen reagieren, sowie Inhalte auf Social Media veröffentlichen.

Newsletter

Gedruckte oder per E-Mail versendete, externe Newsletter sind eine gute Möglichkeit, dein Unternehmen zu bewerben, mit Kunden zu kommunizieren und sie über neue Produkte und Dienstleistungen auf dem Laufenden zu halten.

Regelmäßige Newsletter können deine persönlichen Verbindungen zu Kunden stärken und deine Unternehmensmarke und -persönlichkeit wiederspiegeln. Ein gut geschriebener Newsletter bietet deinen Kunden wertvolle Informationen.

Broschüren und Kataloge

Broschüren oder Kataloge zum Mitnehmen oder Versand per Post können dazu beitragen, dass deine Kunden an dein Unternehmen und seine Produkte und Dienstleistungen denken.

Richtig gestaltete Broschüren und Kataloge geben Kunden Vertrauen in dich und deine Marke und tragen dazu bei, Kunden auf deine Website oder dein Geschäft zu locken. Informationen aus Geschäftsbroschüren und -kataloge können für deine Website effektiv aufbereitet werden und helfen dir, online Geschäfte zu machen.

Business Events

Veranstaltungen zählen ebenfalls zu wichtigeen PR-Instrumenten und bieten dir die Gelegenheit, dein Unternehmen bekannter zu machen, neue Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben und sicherzustellen, dass deine Zielgruppe die richtigen Informationen bekommt.

Aus Vertriebssicht sind Events eine Chance, Kundenzweifeln entgegenzuwirken und Kundenvertrauen aufzubauen - als PR-Maßnahme unschlagbar. Sie können dir auch dabei helfen, über deinen Markt und deine Konkurrenten zu recherchieren und deine Mailingliste aufzubauen. Stelle sicher, dass du mit vorbereiteten Marketingmaterialien zur Veranstaltung gehst, um sie zu verbreiten und Informationen und Kundendaten zu sammeln.

Messen sind eine Gelegenheit für Unternehmen, sich in ihrer Branche zu messen und Informationen mit Menschen in ähnlichen Arbeitsbereichen auszutauschen.

→ Tipp: Mit diesen Event Marketing Strategien und Best Practices kannst du deine Event-Werbebemühungen optimieren.

Vorträge

Auf Veranstaltungen zu sprechen, an denen wahrscheinlich Kunden teilnehmen, hilft dir dich als Marktführer oder Vordenker in deinem Bereich zu positionieren. Nutze diese PR-Maßnahme! Du kannst dir bei Veranstaltungen einen guten Ruf aufbauen, indem du deinen Firmennamen oder dein Logo auf der Veranstaltungsliste hast oder eine Präsentation über ein neues Produkt oder eine Innovation hältst. Darüber hinaus bieten sie wertvolle Networking Möglichkeiten.

→ Tipp: Mit diesen 7 Tipps gelingt dir eine erfolgreiche Präsentation.

Sponsoring oder Partnerschaften

Partnerschaften und Sponsoring sind gut fürs Geschäft. Die Unterstützung einer gemeinnützigen Sache kann dazu beitragen, ein Gefühl des Wohlwollens und der Loyalität gegenüber deinem Unternehmen aufzubauen. Gemeinschaftspartnerschaften können einen Austausch von Geldern oder Sachleistungen beinhalten, um eine lokale Gemeinschaftsorganisation aufzubauen, im Gegenzug für Vorteile, die den Ruf deinen Unternehmens fördern.

Partnerschaften sind wichtige PR-Instrumente und können Konsumenten helfen, deine Marke mit guten Geschäftspraktiken und guter Ethik in Verbindung zu bringen.

Mitarbeiterbeziehungen

Deine Mitarbeiter sind Botschafter deines Unternehmens und deiner Marke. Viele größere Unternehmen betreiben Mitarbeiterbeziehungen und bauen ihre Unternehmenskultur und Teambeziehungen auf, indem sie Informationen teilen, Engagement fördern und ein Gefühl des Stolzes auf die geschäftlichen Erfolge vermitteln. Das kann die Teamarbeit, die Mitarbeiterbindung und die Produktivität verbessern und sicherstellen, dass die Mitarbeiter deines Unternehmen stetig und mit den richtigen Botschaften repräsentieren.

→ Tipp: So kannst du mit Employee Advocacy auf LinkedIn durchstarten.

Warum ist eine gute PR-Strategie so wichtig?

Die einfache Antwort: PR geschieht nicht immer automatisch. Ja, die Leute sprechen wahrscheinlich über deine Marke und deine Produkte. Und ja, es besteht die Möglichkeit, dass Nachrichtenmedien über die Aktivitäten deines Unternehmens berichten, ohne dass du sie vorbringst. Aber wenn du PR-Strategien entwickelst, übernimmst du die Kontrolle darüber, wie du deinem Publikum und den Medien gegenübertrittst. Du lenkst somit das Gesprächs und bist nicht nur ein passiver Beteiligter.

PR-Strategien geben Orientierung. Sie dienen als Plan dafür, was und wie du dein Unternehmen mit der Außenwelt teilen möchtest.

Nehmen wir zum Beispiel an, du planst im Jahr 2023 ein neues Produkt auf den Markt zu bringen. Wie wirst du darüber berichten? Es gibt natürlich Marketing - aber auch gute PR-Maßnahmen können das Interesse der richtigen Leute wecken. Es kann dir auch helfen, deine Reichweite über deine eigenen Kanäle hinaus zu erhöhen.

Oder sagen wir, es passiert etwas Drastisches, wie zum Beispiel ein Rückruf. Rückrufe erfordern sofortiges Handeln, denn da kannst du dir nicht die Zeit nehmen, eine PR-Strategie für den Umgang mit den Folgen zu entwickeln. Vielmehr musst du bereits einen Plan haben.

Wenn sich Probleme oder Chancen ergeben, kannst du auf deine PR-Strategie verweisen, um mit Zuversicht voranzukommen.

In 6 Schritten eine PR-Strategie entwickeln

Eine gut geplante PR-Strategie kann einer der schnellsten Wege sein, um die Markenbekanntheit zu steigern. Anstatt Inhalte zu veröffentlichen und die Daumen zu drücken, hast du einen PR-Plan, der dir hilft, bestimmte Ziele zu erreichen. Mit einem guten PR-Plan kannst du das Kaufverhalten und die Stimmung der Konsumenten beeinflussen, sowie deine Marke ins rechte Licht rücken.

So kannst du dein PR-Konzept erstellen:

Schritt 1: Erkenne PR-Anforderungen 

Ein Laptop, eine Zielscheibe, eine Glühbirne und Statistiken

Starte deine neue PR-Strategie, indem du die PR-Aktivitäten des Vorjahres Revue passieren lässt. Wie sah deine Strategie aus? Sind dir große Lücken aufgefallen, die nicht adressiert wurden?

Wenn du keine konkrete PR-Strategie hast, kannst du dir einfach ansehen, wie dein Unternehmen in den Medien bisher aufgetreten ist. Wen hast du gepitcht? Wo wurdest du vorgestellt? Hast du eine positive Berichterstattung oder eine negative Berichterstattung (oder beides) erhalten?

Wenn du Metriken verwendet hast, um deinen PR-Erfolg zu messen, verwende diese Daten, um deine Leistung zu messen. Viele PR-Profis messen beispielsweise die Anzahl der Medienerwähnungen und die Reichweite der Zielgruppe.

Meltwater PR Reporting product banner
Die Ultimative All-in-One PR-Lösung

PR ROI belegen? Reporting, Dashboards und messen worauf es ankommt.

→ Tipp: Um die Anzahl der Medienerwähnungen, die du erhältst, genau zu messen, kann dir eine Media Monitoring Lösung dabei helfen, Erwähnungen in Online-Nachrichten, sozialen Medien, Radio und Rundfunk schnell aufzudecken.

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, um neue PR-Anforderungen zu erkennen. Wenn dein Unternehmen beispielsweise im letzten Jahr gewachsen ist, musst du möglicherweise einige Personen zu deinem PR-Team hinzufügen. Oder, wenn ein neuer Mitbewerber auftaucht, musst du eventuell damit beginnen, seine sozialen Medien und Erwähnungen zu überwachen. 

Schritt 2: Definiere klare PR-Ziele

Eine Zielscheibe

Erfolgreiche PR-Arbeit hängt von klar definierten Zielen ab. Ohne ein Ziel weißt du nicht, ob sich deine Maßnahmen auszahlen.

Was genau willst du mit der PR-Arbeit erreichen? Hier sind einige Ideen für den Anfang:

Eine PR-Strategie kann dir dabei helfen, all das und mehr zu erreichen. Bringe deine Ziele zu Papier, damit du in den nächsten Schritten darauf zurückgreifen kannst.

Schritt 3: Finde den passenden PR-Markt

Ein Megaphon, Bücher und eine Zielscheibe

Dein PR-Markt umfasst alle Journalisten und Medienquellen, zu denen du Verbindungen hast. Der Ausbau deiner Medienbeziehungen sollte Teil deines Plans sein, damit du mehr Möglichkeiten hast, erwähnt zu werden.

Um dein PR-Markt zu finden, musst du an deine Zielgruppe denken:

  • Wo finden sie Informationen?
  • Welche Nachrichtenquellen, Blogs oder Veröffentlichungen lesen sie?
  • Sind sie in den sozialen Medien?

→ Tipp: Du kannst auch Presseverteilerdienste nutzen, um in deinem Namen mehrere relevante Verkaufsstellen zu präsentieren. Dies erspart Zeit und Rätselraten, sodass du dich mehr auf die Nachrichtenübermittlung konzentrieren kannst.

Schritt 4: Wähle die richtigen PR-Instrumente

Ein Laptop, Zahnräder, eine Rakete und eine Glühbirne

Du kannst einige der besten digitalen PR-Ideen der Welt haben. Aber ohne die richtigen PR Tools wird deine Zielgruppe deine harte Arbeit möglicherweise nie live sehen.

Denke bei der Auswahl von PR-Instrumenten zuerst über die Taktiken nach, die du verwenden wirst und erstelle ein Konzept. Beispiele sind

  • Events
  • Social Media
  • Gastblogs
  • Influencer Marketing
  • Content-Marketing

Wähle dann dann die PR-Maßnahmen, die die Ausführung jeder Taktik einfacher und effektiver machen. Wenn du dich beispielsweise auf Pressemitteilungen konzentrierst, kannst du in Medienarbeitsdienste oder eine Social Media Monitoring Lösung investieren.

Oder du investierst in Social Listening Tools, wenn du deine Social Media Aktivitäten verbessern willst. Das hilft dir, Gespräche und Markenerwähnungen im Auge zu behalten

Schritt 5: Definiere die Absicht hinter deiner Strategie

Eine Aktentasche, eine Zielscheibe und Statistiken

Jede Taktik, die du anwendest, sollte an ein Ziel gebunden sein. Wenn du beispielsweise Blogger A präsentierst, denke darüber nach, warum du dich für diesen Blogger entschieden hast. Welchen Wert können sie deiner Marke bringen? Was genau möchtest du mit ihrem Publikum teilen?

Bewusste PR greift auch in andere Bereiche außerhalb der PR über. Wir sehen immer häufiger, dass PR mit Marketing kombiniert wird. Das hat einen guten Grund. Genau wie PR soll Marketing Verhaltensweisen, Gefühle und Handlungen beeinflussen.

Marketing und PR müssen in der PR-Arbeit aufeinander abgestimmt sein. Beide Seiten müssen den Zweck verstehen, den Inhalt und Medienerwähnungen in deinem Unternehmen erfüllen. Von dort aus kannst du besser entscheiden, wie du diese Möglichkeiten nutzt.

Schritt 6: Wähle deine Erfolgskennzahlen

Ein Pfeil der nach oben zeigt zu Statistiken, Bücher und ein Doktorhut

Alle gut konzipierten PR-Kampagnen und PR-Strategien beinhalten Metriken. Nach all deiner harten Arbeit verdienst du es zu wissen, dass sich deine Bemühungen ausgezahlt haben.

Die Metriken, die du verfolgst, sollten sich auch auf deine Taktiken und Ziele beziehen. Wenn deine PR-Kampagnen beispielsweise in den sozialen Medien all-in gehen, solltest du Folgendes verfolgen:

  • Erwähnungen
  • Die Anzahl neuer Follower
  • Kommentare
  • Shares
  • Post Reichweite

Wenn du Pressemitteilungen veröffentlichst, kannst du zählen, wie viele Absatzkanäle dich veröffentlichen und eine Medienresonanzanalyse durchführen.

Einige andere allgemeine PR-Metriken, die eingeschlossen werden sollten, sind:

Du kannst nicht messen, was du nicht verfolgst. Ebenso ist es nicht ratsam, alles zu verfolgen und zu messen. Es ist zeitaufwändig, diese Daten zu sammeln. 

5 Beispiele für erfolgreiche PR-Strategien, PR-Taktiken und PR-Konzepte

1. Verwenden von Pressemitteilungen

Laut einer Nielsen-Studie vertrauen 92% der Konsumenten Earned Media. Wenn deine Marke in Zeitschriften, Nachrichtenpublikationen, Websites, Blogs und anderen Kanälen vorgestellt wird, erhöht das einfach das Vertrauen der Menschen in dein Unternehmen.

Nielsen Studie

Hier kommen Pressemitteilungen und Media Relations ins Spiel.

Im Wesentlichen können Pressemitteilungen dir dabei helfen, ein Bewusstsein für dein Marke, ein bestimmtes Ereignis, einen Meilenstein oder eine Produkteinführung zu schaffen und dabei Menschen auf deine Website zu locken. Vorausgesetzt du teilst die Neuigkeiten mit einem relevanten Publikum.

→ Tipp: So verfasst man erfolgreiche Pressermitteilungen

→ Tipp: Gratis Download: Pressemitteilungsvorlage

→ Tipp: Mit dem Meltwater Presseverteiler kannst du ganz einfach Pressemitteilungen verfassen und versenden.

So erstellst du einen Presseverteiler

2. Lokale Fernsehsender und Medien anvisieren

Wenn dein Ziel darin besteht, so viele Menschen wie möglich zu erreichen, wenn du deine Artikel teilst, hast du möglicherweise bereits große Medien im Auge. Obwohl an diesem Anspruch nichts auszusetzen ist, ist die Realität, dass es unglaublich schwierig ist, in den nationalen Medien Berichterstattung zu erhalten.

Es ist viel besser, sich darauf zu konzentrieren, deine Artikel in die lokalen Nachrichten zu bringen, es es weniger Konkurrenz auf lokaler Medienebene gibt. Die Ausrichtung auf lokale Medien bedeutet, dass du eine höhere Chance hast, deine Artikel zu veröffentlichen und sicherzustellen, dass deine Zielgruppe sie sieht. 

→ Tipp: Mit der Meltwater Mediendatenbank hast du Zugriff auf relevante Journalistenkontakte. Suche deine PR-Kontakte nach Thema, Branche, Position und Ort, um lokale Medien auszuwählen.

3. Teilnahme an Community- und Branchenveranstaltungen

Events sind eine großartige Möglichkeit, deine Marke zu promoten, sich mit wichtigen Akteuren deiner Branche zu vernetzen und mit deiner Zielgruppe zu interagieren. 

Das bedeutet nicht, dass du einfach deine eigenen Events veranstaltest, denn es zahlt sich auch aus, an Veranstaltungen teilzunehmen, die von anderen Marken in deiner Branche organisiert werden.

Der einfachste Weg das zu tun ist über Themen zu sprechen, mit denen du dich auskennst, Fragen während Podiumsdiskussionen zu stellen oder einen Informationsstand einzurichten. So kannst du deine Brand Awareness erhöhen.

→ Tipp: Hier findest du unsere anstehenden Events, Live Webinare, Messen und mehr.

4. Nutzung von Social Media Plattformen

Jede Marke, die ihre PR-Strategie ernst nimmt, muss auf Social Media Kanälen präsent sein, auf denen sich ihr Publikum gerne aufhält und eine eigene Social Media Strategie entwickeln. Das liegt vor allem daran, dass Social Media dazu beiträgt, die Sichtbarkeit der Marke zu erhöhen, deine Botschaft weiter zu verbreiten, potenzielle PR-Krisen abzuwenden und einen Reputationsschaden zu vermeiden, indem du die Kontrolle über die Situation in Echtzeit übernehmen kannst.

Der Schlüssel liegt darin, dich aktiv mit deine Netzwerk zu beschäftigen, an relevanten Gesprächen teilzunehmen und wertvolle Inhalte zu teilen, die dein Publikum nützlich und informativ finden wird.

Um das Beste aus dieser PR-Taktik herauszuholen, sind Social Media Listening Tools tolle Instrumente, um in Echtzeit zu überwachen, was die Leute über deine Marke, Produkte und Dienstleistungen sagen, und entsprechend zu handeln. 

→ Tipp: Meltwater Social Listening Tool Features:

  • Owned und Earned Media-Analysen in einer einzigen Ansicht
  • Analyse von Themen und Gesprächstrends
  • Wettbewerbsbeobachtung und Benchmarking
  • Vergleich von Marken, Keywords oder komplexen Suchanfragen
  • Kundenspezifische Nutzerlisten oder Zielgruppentypen
  • Verbrauchersegmentierung und Verhaltensanalyse
  • Bewertung der Content-Strategie und Zielgruppenoptimierung
  • Krisenmanagement, Sicherheit und Compliance
  • Unlimitierte benutzerdefinierte Dashboards und Berichtswesen
  • Export von Insights über API
  • Erfassen von Marktinformationen über Explore

5. Partnerschaften mit Influencern eingehen

Studien zeigen, dass 92% der Menschen Empfehlungen von anderen Menschen eher vertrauen als Werbung und Botschaften der tatsächlichen Marken. Aus diesem Grund ist Influencer Marketing einer der am schnellsten wachsenden Kanäle zur Kundengewinnung.

Über 51 % der Unternehmen haben berichtet, dass sie mit Influencer Marketing bessere Ergebnisse erzielen als mit anderen Medien.

Suche Blogger, Experten, Vordenker und andere einflussreiche Persönlichkeiten in deiner Branche oder deren Werte mit deinen  übereinstimmen, und bringe sie dazu, deine Marke zu fördern, indem du Beziehungen zu ihnen aufbauen.

→ Tipp: Mit der Social Influencer Marketing Plattform von Meltwater kannst du geeignete Influencer finden und mehr.

Möchtest du in einer kostenlosen Demo erfahren, wie das Meltwater Tool Stack dich bei der Erfolgsmessung deiner PR-Maßnahmen unterstützen kann? und wir melden uns bei dir.

Falls du noch weitere Informationen benötigst, lies dir gerne unseren PR-Software-Vergleich durch.

Loading...