Marketing Trends 2022 - Das wird wichtig

An illustrated image of an imaginary digital world where cartoon people are popping out of several screens. The people are interacting with icons representing some of the biggest marketing trends of 2022, like AR, VR and social media.
An illustrated image of an imaginary digital world where cartoon people are popping out of several screens. The people are interacting with icons representing some of the biggest marketing trends of 2022, like AR, VR and social media.

Um eine erfolgreiche Marketingstrategie für das Jahr 2022 zu entwickeln, müsst ihr dynamisch sein. Eure Marketingstrategie sollte sich parallel zu den Veränderungen im Verbraucherverhalten und in der Technologie verändern - und in letzter Zeit gab es eine Menge auffälliger Veränderungen.

Die wichtigsten sozialen Netzwerke führen neue reine Audiofunktionen ein, Verbraucher kaufen Produkte über Live-Streams auf TikTok, und alle fragen sich, was das Metaverse für das Marketing bedeutet.

Wir haben die Algorithmus-Updates, die Verschiebungen bei den Werbeausgaben und die Freigabe verschiedener Social-Media-Funktionen untersucht, um die Marketingtrends zu ermitteln, die Sie für die Planung des kommenden Jahres kennen müssen.

Niemand kann die Zukunft vorhersagen, aber die meisten Marketingteams können einen A/B-Test durchführen. Wir hoffen, dass ihr beim Lesen dieser Marketing Trends 2022 dazu inspiriert werdet, mit einigen der vorgestellten neuen Funktionen und Konzepte zu experimentieren - und sei es auch nur in kleinem Rahmen.

Lasst uns in diesem Sinne in die top Marketing Trends 2022 eintauchen und herausfinden, wie ihr einige dieser großen Ideen praktisch in eure Strategie für das nächste Jahr einbauen könnt. Tipp: In unserem kostenlosen Marketing Trends 2022 Ebook haben wir noch mehr Trends für euch zusammengefasst.

Wie sieht die Zukunft des Marketings 2022 aus?

Auch das Jahr 2021 brachte Veränderungen, Unsicherheit und Anpassungen in zahlreichen Branchen und Sektoren mit sich - besonders auch der anhaltenden Corona-Pandemie geschuldet. Wie ihr mit diesen Veränderungen im Marketing am besten umgehen solltet, erfahrt ihr in unserem E-Book zum Thema Change Management.

Hier ist eine Auflistung der 10 Marketing Trends für das Jahr 2022, die euch einen Hinweis darauf geben, wie die Zukunft des Marketings aussehen könnte.

Marketing Trend 1: Social Audio

Bild- und textbasierte Beiträge füllen seit über einem Jahrzehnt die Newsfeeds der sozialen Medien, aber im letzten Jahr ist ein neuer Herausforderer aufgetaucht: Audiobeiträge.

Eine ganze Reihe von sozialen Netzwerken begann 2021 mit Social Audio zu experimentieren, nachdem Clubhouse das Format mit seinen Live-Konversationsräumen populär gemacht hatte. Heute gibt es eine Vielzahl von Beitragsformaten, die ausschließlich auf Audio basieren, von Sprachnachrichten bis hin zu Live-Chatrooms.

Meltwater Illustration einer gemalten Frau, die Chats folgt

Twitter hat im Juni 2020 die Funktion für Sprachtweets eingeführt, ein Vorläufer von Twitter Spaces. Über Spaces können Nutzer mit mehr als 600 Followern eine Live-Konversation auf der Plattform führen. Nach der Abschaffung von Fleets widmete das Unternehmen den gut sichtbaren Platz innerhalb der App für Spaces, ein klares Zeichen, dass es an das Format glaubt.

Facebook war eine weitere Plattform, die kürzlich eine Vielzahl von Audio-orientierte Funktionen eingeführt, darunter Live Audio Rooms, die es Nutzern innerhalb einer bestimmten Gruppe ermöglichen, einen Chat Raum zu hosten. Das Unternehmen führte auch das In-App Podcast Listening ein, damit die Nutzer ihre Lieblingspodcasts direkt über die App anhören können.

Spotify und Reddit brachten 2021 ihre eigenen Social Audio Funktionen, Spotify Greenroom und Reddit Talk, heraus. Und, natürlich gibt es auch einige kleinere Anbieter in diesem Bereich, die nicht den Bekanntheitsgrad der oben genannten Netzwerke haben.

Brands sollten sich folglich diesen Marketing Trend für 2022 zunutze machen. Viele Unternehmen brauchen jedoch etwas länger, um sich diesem Trend anzunehmen, denn wie viele Marken haben einen internen Sprecher, der bereit ist, einen Live-Audio-Raum auf Facebook zu moderieren? Nicht viele. Marken müssen eine Stimme finden finden, die mit dem Tone of Voice der Marke übereinstimmt, was nicht einfach ist.

Tipp: Findet die richtigen Markenbotschafter, um euren perfekten Moderator für den Social Audio Trend zu finden.

Marketing Trend 2: Social Shopping

Im Bereich des Social Shopping gibt es mehr als nur ein paar große Veränderungen, die sich im Jahr 2022 massiv auf Marketer auswirken werden. Social Commerce gibt es schon seit den Anfängen der sozialen Medien, aber es hat sich in Sachen Einfachheit und Bequemlichkeit merklich weiterentwickelt, mit In-App-Käufen und intelligenter Werbung, die die mentale Lücke zwischen "Stöbern" und "Kaufen" viel kleiner macht.

Illustration eines Smartphones, auf dem zwei Frauen ein Video schauen mit Social Icons, die heraus fliegen. Social Video Trend

Angaben von Inmar Intelligence zufolge werden im Jahr 2021 52 % der sozial engagierten Käufer einen Kauf über eine soziale Plattform getätigt haben. (Unter sozial engagierten Käufern versteht man Nutzer, die einem Influencer folgen oder sich mit Marken auf sozialen Medien beschäftigen). 

Ende 2021 führten Pinterest und Instagram zusätzliche Shopping-Methoden ein, vor allem in einem "Livestream"-Format, gerade rechtzeitig für die Weihnachtszeit. Man kann sich das als ein Shopping-Netzwerk der alten Schule vorstellen, das an den sozialen Raum und an ein modernes Publikum angepasst wurde.

Das neue "Pinterest TV" wird Live-Episoden ausstrahlen, die von verschiedenen Content Creators, Influencern und Marken moderiert werden, und manchmal auch von einem Pinterest-Mitarbeiter, der den Live-Chat überwacht und die die Episode zu moderieren. Pinterest TV-Episoden starteten am 8. November 2021 und werden von Montag bis Freitag ausgestrahlt. Die Freitagsvideos sind die eigentlichen Einkaufstage, an denen Rabattcodes und andere Vergünstigungen zur Verfügung stehen. Diese Videos können nicht nachträglich angesehen werden, aber alle anderen Episoden können gespeichert und später angesehen werden.

Ihr seid noch nicht im Social Shopping Space aktiv? Dann wird es 2022 aber Zeit!

Marketing Trend 3: Livestream Shopping

Livestream-Shopping ist in Asien groß im Kommen und die Zahlen sind überwältigend:

  • Im Jahr 2021 gab es in Südostasien mehr als 1,4 Millionen Gespräche in den sozialen Medien zum Thema Livestream-Shopping. Das ist mehr als das Doppelte (213 %) der Anzahl der Gespräche im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
  • Shopee meldete einen 2,5-fachen Anstieg der jährlichen Live-Stream-Zuschauerzahlen auf seiner Plattform.
  • Taobao, der größte Online-Händler in China und wohl der Pionier dieses Shoppingtrends, hat mit seinen Livestreams mehr als 61 Milliarden Dollar Umsatz mit seinem Livestream-Kanal erzielt.
  • Inzwischen, Facebook hat Anfang dieses Jahres seine Live-Shopping-Funktion eingeführt um die Popularität seiner Live-Funktion zu nutzen.
Illustration einer Frau, die mit ihrem Smartphone Kleidung kauft. Livestream Shopping Trend.

FMCG-Marken, die an Shopping-Netzwerke im Fernsehen erinnern, gehen den direkten Weg, um Kunden auf ihren Smartphones anzusprechen. Livestream-Shopping hat sich zu einer dynamischeren Möglichkeit entwickelt, Kunden zu ermöglichen, mit Moderatoren und Einzelhändlern in Echtzeit zu interagieren und das Einkaufserlebnis virtuell nachzustellen. Dieses Einkaufserlebnis und die Interaktion, die während der Pandemie schmerzlich vermisst wurden, haben die Beliebtheit einer Livestream-Shopping-Option weiter unterstrichen.

Zeit für euch also, Livestream Shopping in eure Marketingstrategie für 2022 zu integrieren.

Marketing Trend 4: Influencer Marketing

Ja, ihr habt vollkommen richtig gehört. Auch 2022 wird Influencer Marketing noch ein Trend sein. Warum "Trend", wenn uns dieses Thema schon seit Jahren begleitet? Weil sich viele Unternehmen noch immer schwer damit tun, Influencer Marketing als Kanal in ihre Marketingstrategie zu intergrieren. Wir haben das Peak also noch lange nicht erreicht.

Nach Angaben von Klear, einem Unternehmen von Meltwater, sind die gesponserten Feed Beiträge in diesem Jahr um 26,7 % von 3.014.687 auf 3.798.505 Beiträge gestiegen. Wenn ihr also dachtet, ihr hättet mehr Instagram Stories über eine bestimmte Feuchtigkeitscreme von eurem Lieblings-Influencer gesehen, könntet ihr Recht haben - vor allem, wenn es sich um einen Micro-Influencer handelt.

Illustration von Menschen, die aus einem Smartphone laufen mit Megafon. Influencer Marketing Trend.

Immer mehr Marken wenden sich an Micro-Influencer, um Verbraucher zu erreichen und zu binden - und das aus gutem Grund. Eine Untersuchung von Klear ergab, dass "91 % aller gesponserten Beiträge mit Inhalten erstellt wurden, die von Micro-Influencern stammen."

Die Follower von Micro-Influencern sind oft engagierter als die von Macro-Influencern, was sich in einer besseren Kampagnenperformance niederschlägt.

Im Jahr 2022 können wir also davon ausgehen, dass Marken die Performance ihrer gesponserten Beiträge mit der Performance der Influencer vergleichen werden, mit denen sie zusammenarbeiten. Viele Marketingteams werden sich entscheiden, 2022 einen größeren Fokus auf gesponserte Beiträge über Influencer-Accounts zu legen, anstatt mehr gesponserte Beiträge auf dem Unternehmenskonto zu veröffentlichen.

Ihr wisst noch nicht, wie ihr eure Influencer Marketing Strategie 2022 am besten angehen solltet?

Hier findet ihr weiterführende Ressourcen:

Marketing Trend 5: Instagram Video

Videoinhalte sind im Allgemeinen ansprechender als andere Formen von Inhalten. Eine aktuelle Statistik von G2 zeigt, dass "Videos in den sozialen Medien bis zu 1.200 % mehr Likes generieren als Text- und Bildinhalte zusammen".

Eine Social Media Plattform ist dabei 2021 besonders hervorgestochen: Instagram.

Instagram nahm 2021 viele Veränderungen vor:

  • Soft Rebranding von IGTV zu Instagram Video
  • In-Feed-Videos können nun eine Länge von bis zu 60 Minuten haben.
  • Der Reels-Alogrithmus wurde angepasst: Reposts von TikTok Videos werden weniger oft ausgespielt und das allgemeine Look-and-Feel von Reels sollte sich deutlicher von TikToks unterscheiden.
  • Link-Sticker sind nun in Stories vertreten.
  • Noch im Beta-Modus wird gerade getestet, die Story-Länge von 15 auf 60 Sekunden zu erhöhen.

Bei den ganzen Neuerungen, wird Instagram mit seinen gesamten Video-Features folglich auch 2022 im Marketing relevant bleiben. Versucht doch mal, auch die neuen Formate mit in eure Marketingstrategie zu integrieren.

Marketing Trend 6: TikTok

TikTok hat es bisher tatsächlich mehr als nur geschafft, sich neben Facebook, Twitter, Instagram und YouTube zu behaupten.

TikTok ist weltweit auf dem Vormarsch und Marken müssen wissen, wie sie die App 2022 in ihre Marketingstrategie integrieren können. Mit mehr als 315 Millionen Downloads im ersten Quartal 2021 wird die App voraussichtlich die Gesamtzahl von fast einer Milliarde Downloads vom Jahr 2020 erreichen.

TikTok weckt so viel Interesse an kurzen Videoinhalten, dass Marken ihren Marketingbereich erweitert haben, um die soziale App in ihre Kampagnen einzubeziehen. Die leicht verdauliche Natur der witzigen Vignetten, die in der App zu finden sind, zwingt Marken dazu, ihre Social-Media-Strategien zu überdenken, die darauf abzielen, Follower und Brand Awareness zu gewinnen.

Bunte Illustration von TikToks auf Smartphones nebeneinander

Im Jahr 2021 wurde berichtet, dass TikTok mehr als 1,3 Milliarden Dollar an Werbeeinnahmen generierte. Im Vergleich zu seinen Social-Media-Kollegen wie Facebook und Instagram ist dies jedoch immer noch wenig. Aber wenn man es positiv betrachtet, bedeutet das auch, dass es immer noch viel Raum gibt, um die Aufmerksamkeit der TikTok User zu gewinnen.

Es gibt 2022 also keine Entschuldigungen mehr für euch, nicht auf TikTok vertreten zu sein ;)

Tipp: Lest unseren Blog zum Thema: "Der Aufstieg von TikTok: Ein Leitfaden für Marketer"

Marketing Trend 7: Metaverse

Noch nie gehört? Kein Problem, denn das Thema ist noch ziemlich aktuell.

Die meisten haben vom Metaverse erfahren, nachdem Facebook-CEO Mark Zuckerberg angekündigt hatte, dass er den Namen seines Unternehmens in Meta Platforms, Inc. oder kurz Meta ändern würde. Das Konzept des Metaverse gibt es jedoch schon seit Jahrzehnten, und viele andere Unternehmen arbeiten an Produkten, die das Konzept zum (virtuellen) Leben erwecken sollen.

Illustration einer Frau und eines Mannes, die durch VR Brillen in eine andere Welt eintauchen

Das Metaverse bezieht sich auf die Idee einer virtuellen Welt, in der Menschen mit einer Vielzahl von Umgebungen interagieren können (stellt euch z. B. vor, ihr öffnet eine Tür, die zum Einkaufszentrum führt, wo ihr mit euren Freunden abhängen könnt, und eine andere, um euer Büro für eine Besprechung mit Kollegen zu betreten), die über verschiedene Geräte zugänglich sind (z. B. VR-HeadsetsAR-BrillenSmartphone-Apps usw.).

Wenn das für euch wie etwas aus einem Science-Fiction-Roman klingt, dann liegt ihr damit nicht falsch: Neal Stephenson prägte den Begriff 1992 für seinen Roman "Snow Crash".

Einige Unternehmen werden bereits jetzt auf die potenziellen Einnahmen aufmerksam, die sich aus virtuellen Einzelhandelsverkäufen ergeben können.

  • Nike hat eine Reihe von Markenanmeldungen als Teil seines Plans zur Herstellung und zum Verkauf von Turnschuhen und Bekleidung mit virtuellem Markenzeichen getätigt.
  • Coca-Cola veröffentlichte vier einzigartige Coca-Cola NFTs als Vorstoß in das Metaversum.
  • Gucci entwickelte den Gucci Garden auf Roblox, wo Benutzer via VR thematische Räume erkunden oder Gegenstände für 4.000 Dollar (350.000 Robux) kaufen konnten.

Wir sind gespannt, wohin sich das Metaverse 2022 für Marketer noch entwickeln wird.

Marketing Trend 8: Augmented Reality (AR)

Dieser Marketing Trend 2022 passt zu seinem Vorgänger, dem Metaverse: AR, oder "Augmented Reality", mag futuristisch klingen, ist aber eine sehr reale Technologie, die bereits heute aktiv ist und verspricht, einer der am schnellsten wachsenden Marketingtrends im Jahr 2022 und darüber hinaus zu werden.

AR ist eine Möglichkeit, Menschen in halbvirtuelle Welten einzutauchen zu lassen und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten, Produkte auszuprobieren und Einkäufe zu tätigen - und das alles durch die einfache Nutzung ihres Smartphones.

Abstrakte Illustration eines Mannes, der eine VR Brille trägt und Augmented Reality erlebt

Stellt euch Folgendes vor: Ihr seid gerade in ein neues Haus gezogen und müsst es einrichten. Ihr möchtet sicherstellen, dass die Couch und der Küchentisch, die ihr euch vorstellt, die richtige Größe für euren Raum haben. Mithilfe von AR könnt ihr vor dem Kauf virtuell sehen, wie euer neues Wohnzimmer aussehen wird. Das ist für B2C-Unternehmen von Vorteil, da es die Probleme mit Rücksendungen und Erstattungen minimiert.

Da die Corona-Krise in vollem Gange ist und Covid-Beschränkungen mancherorts immer wieder aktiv sind, ist virtuelles Einkaufen für viele immer noch die bevorzugte Option gegenüber dem traditionellen physischen Einkauf. Diese Gewohnheit könnte AR in Zukunft noch mehr Wind geben.

Das verspricht doch spannend zu werden, oder nicht?

Marketing Trend 9: Hybride Events

Mittlerweile kennen wir sie - Corona-Pandemie sei Dank - alle: virtuelle Events.

Nach fast zwei Jahren, in denen Veranstaltungen aufgrund von Covid-Beschränkungen nur virtuell durchgeführt werden konnten, haben einige Länder begonnen, persönliche Veranstaltungen zuzulassen, aber das bedeutet nicht, dass virtuelle Veranstaltungen verschwinden.

Stattdessen nimmt eine neue Art von Veranstaltungsformat an Fahrt auf - hybride Events. Von Masterclasses über Verkaufsgespräche bis hin zu Networking-Veranstaltungen - das Eventmarketing unternimmt mutige Veränderungen, um virtuelle Teilnehmer in persönliche Konferenzen einzubinden.

Illustration von hybriden Events als Marketing Trend 2022

Mit virtuellen Chatroom-Optionen auf Plattformen wie Zoom und ON24 wird es mehr Möglichkeiten für schnelle Networking-Sessions und Geschäftsgespräche vor Ort geben. Face-to-Face-Veranstaltungen werden wahrscheinlich eine tragende Säule im Event-Marketing sein, aber die Vorteile von Hybrid-Events sind einfach zu wertvoll, als dass Vermarkter darauf verzichten könnten. In Anbetracht der immer häufigeren Fernarbeit und der Virtualisierung von Marketingmethoden machen sich viele Marketer den Trend zu hybriden Veranstaltungen zunutze.

Tipp: Sieh dir unser kostenloses On-Demand Webinar zum Thema "Event Marketing 2021 - Das Jahr der hybriden Events" an.

Marketing Trend 10: Thought Leadership Content

Die organische Reichweite von Unternehmensaccounts in sozialen Netzwerken ist so niedrig wie nie zuvor. Viele Unternehmen nutzen daher nicht nur Influencer, um ihre Reichweite in den sozialen Medien zu erhöhen, sondern wenden sich auch an ihre Mitarbeiter, um mit Thought-Leadership-Inhalten bestimmte Demografien anzusprechen. 

Thought Leadership Content kann Unternehmen dabei helfen, sich als Autorität zu einem bestimmten Thema zu etablieren und interessierten Käufern bei der Customer Journey zu helfen.

Laut einer von LinkedIn und Edelman durchgeführten Studie gaben 47 % der Käufer an, dass sie aufgrund von Thought Leadership ein Unternehmen entdeckt und schließlich deren Produkte gekauft haben, das in einer bestimmten Kategorie nicht als führend galt. Die Umfrage ergab auch, dass 63 % der Befragten der Meinung sind, dass Thought Leadership entscheidend ist, um zu beweisen, dass ein Unternehmen seine Herausforderungen versteht und lösen kann.

Illustration von Thought Leadership, wo eine Influencerin auf einem Bildschirm beobachtet wird.

Marketingteams, die potenzielle Käufer erreichen und sie auf dem Weg zum Kauf weiterbringen wollen, werden sich im Jahr 2022 immer häufiger an Mitarbeiter in Schlüsselpositionen wenden, um ihre Zielgruppe zu erreichen. Der Aufbau eines Employee Advocacy Programms erfordert eine beträchtliche Menge an Ressourcen, vor allem, wenn die Beteiligten des Programms Unterstützung bei der Erstellung von Inhalten benötigen. Deshalb ist es am besten, mit einer Kerngruppe engagierter Mitarbeiter für ein Pilotprogramm zu beginnen, bevor man andere an Bord holt. 

Weitere Ressourcen zu diesem Marketing Trend:

Die 10 genannten Marketing Trends und die nötigen Anpassungen, die dafür im Jahr 2022 auf uns Marketer zukommen, dürfen uns nicht einschüchtern.

Die Veränderungen und Trends, die wir dieses Jahr erlebt haben, haben Marken und Marketern unzählige neue Chancen und Möglichkeiten eröffnet. Ja, die digitale Marketinglandschaft hat sich verändert, aber wenn wir diese Veränderungen annehmen und uns darauf einstellen, können wir nicht nur unsere digitalen Marketingstrategien, sondern das gesamte Kundenerlebnis verbessern.

Mit einer gesunden Kombination dieser Marketing Trends 2022 könnt ihr euch direkt und gezielt mit eurer Zielgruppe auseinandersetzen. 

Möchtet ihr mehr darüber erfahren, wie ihr euch an die sich ständig verändernde Marketinglandschaft anpassen könnt? Schaut euch unsere Lösungen für den Social Marketing Bereich an oder füllt einfach  aus und lasst euch kostenlos von unseren Experten beraten.

Ihr möchtet noch mehr über weitere Marketing Trends 2022 erfahren? Dann ladet euch unseren kostenlosen Guide herunter.

Loading...