Weiter zum Inhalt
logo
Guide

Influencer-Vertrag: Kostenlose Vorlage

Illustration eines Influencer Marketing-Vertrags. Kostenlose Influencer-Vertragsvorlage

Die Zusammenarbeit mit Influencern ist eine fantastische Möglichkeit, um neue und relevante Zielgruppen zu erreichen und Ihre Kundenbasis zu erweitern. Um sicherzustellen, dass Ihre Influencer Marketing-Partnerschaften von Anfang an erfolgreich sind, ist es wichtig, einen klaren und gut durchdachten Influencer-Vertrag zu haben.

Lade unsere editierbare Influencer-Vertragsvorlage herunter, um loszulegen!

Fülle das Formular aus, um Zugriff auf ein Beispiel für einen Influencer-Vertrag zu erhalten, den du leicht an jeden einzelnen Influencer anpassen kannst, mit dem ihr zusammenarbeitet.

Noch auf der Suche nach passenden Influencern? Die besten deutschen Fitness Influencer, die besten schweizer Influencer, die bekanntesten Beauty Influencer, Fashion Influencer und Travel-Influencer sind ein guter Anfang.

Was ist ein Influencer-Vertrag?

Ein Influencer-Vertrag, auch Influencer-Vereinbarung genannt, ist ein schriftliches Dokument, in dem die Funktionen, Aufgaben, Bezahlung und andere Erwartungen zwischen der Marke und dem Influencer festgehalten werden. Er bildet den Rahmen für die Zusammenarbeit, damit die Influencer ihre Verantwortung wahrnehmen können und wissen, was von ihnen erwartet wird.

Ein Influencer-Vertrag ist also eine Vereinbarung, die von der Marke vorgelegt wird und die Erwartungen an den Influencer von Anfang bis Ende einer Influencer Marketing-Kampagne festlegt.

Warum ist ein Influencer-Vertrag wichtig?

Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb bei jeder Zusammenarbeit mit einem Influencer ein Influencer-Vertrag abgeschlossen werden muss.

  • Er hält alle Verpflichtungen der Marke und des Influencers fest.
  • Er enthält eine Liste aller erforderlichen Influencer Marketing-Leistungen.
  • Er gibt einen Überblick über das Projekt, einschließlich der eingesetzten Social Media-Kanäle (TikTok, Instagram, YouTube usw.), der Abgabetermine, des Zeitrahmens und der Dauer der Promotion.
  • Er enthält klare Angaben zur Vergütung, zu den Zahlungsmodalitäten und zum Abrechnungsverfahren.
  • Er erläutert mögliche Gründe für eine Vertragskündigung (z. B. Nichterfüllung der Leistungsanforderungen oder Nichteinhaltung einer Moralklausel).
  • Er regelt die Exklusivität der Inhalte und bestimmt, ob sie wiederverwendet werden können.
  • Er beschreibt den Prüfungs- und Genehmigungsprozess des Contents, bevor er online geschaltet wird.
  • Er gewährleistet die Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen.
  • Er beinhaltet Vertraulichkeitsklauseln.

Manche Marken nutzen unterschiedliche Influencer Marketing-Verträge für die verschiedenen Plattformen. So kann es zum Beispiel eine eigene Vertragsvorlage für TikToker und eine für Instagram-Influencer geben. Das ist zwar nicht unbedingt notwendig, kann aber hilfreich sein, um die Formulierungen an die spezifischen Gegebenheiten der Beziehung anzupassen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Influencer-Vertrag und einem Influencer Briefing?

Ein Influencer-Vertrag legt den rechtlichen Rahmen eurer Beziehung fest, während in einem Influencer Briefing die kreativen Aspekte eurer Partnerschaft festgehalten werden.

Bei der Zusammenarbeit mit Influencern gibt es bestimmte Erwartungen und inhaltliche Anforderungen. Es ist einfacher, diese in einem Influencer Briefing zu beschreiben, auf das sich der Content Creator während der Kooperation immer wieder beziehen kann.

Influencer Briefings enthalten einen detaillierten Überblick über die Erwartungen an die Kampagne und die Leistungen. Sie schließen oft Moodboards, Content-Beispiele, Informationen über die Zielgruppe, die verwendeten Social Media Accounts, Dos and Don’ts und weitere Hinweise zur kreativen Inspiration mit ein.

Ein Briefing hilft Influencern, die Ziele einer Kampagne zu verstehen, und liefert ausreichend Informationen, damit sie ihren Content bestmöglich darauf abstimmen können. Lade unsere kostenloses Influencer Briefing Template herunter.

Wann sollte ein Influencer Marketing-Vertrag abgeschlossen werden?

Eure Influencer-Vertragsvorlage regelt die gesamte Beziehung zwischen euch und dem Influencer und sollte daher unterzeichnet werden, bevor Content erstellt oder veröffentlicht wird. Damit hast du die vollständige Kontrolle über die Freigabe von Inhalten, bevor sie live gestellt werden. Außerdem kannst du die Anforderungen für die Genehmigung von Content und Feedback festlegen, damit nichts ohne euer Einverständnis freigeschaltet wird.

Solche Richtlinien schützen die Integrität eurer Marke und machen dich zum Hauptentscheidungsträger für alle Kampagneninhalte. Influencer-Kampagnen dienen der Unterstützung von Markenzielen und deine Vereinbarung sorgt dafür, dass alles auf Kurs bleibt.

Und wenn du einmal eine Vertragsvorlage erstellt hast, kannst du sie für alle zukünftigen Influencer Marketingkampagnen verwenden. Dieser einmalige Aufwand zahlt sich also immer wieder aufs Neue aus!

Meltwater Influencer Marketing macht das Versenden eurer Social Media Influencer-Verträge und den Schutz vertraulicher Informationen denkbar einfach. Erfahre im Handumdrehen, wie du Influencer per E-Mail ansprichst, wie du die passenden Influencer findest und du eine erfolgreiche Beziehung für eine Kampagne oder eine langfristige Partnerschaft aufbaust.

Die Wahl der richtigen Influencer-Vergütung

Eine der wichtigsten Phasen der Zusammenarbeit betrifft die Vergütung. Neben einer angemessenen und einheitlichen Entschädigung der Influencer ist es wichtig, dass alle Vergütungen pünktlich gezahlt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Entschädigungen und es ist wichtig, diejenige zu wählen, die für eure Marken-Influencer-Beziehung am besten geeignet ist:

  • Pay-per-Post
  • Langfristiges Sponsoring
  • Kostenlose Produkte
  • Rabatte

Viele Marketer empfinden die Preisgestaltung der Influencer als eine der schwierigsten Phasen der Kampagne. Wenn du von den verschiedenen Preiskalkulationen also etwas überwältigt bist, geht es nicht nur dir so. Influencer-Preise werden häufig in den Verhandlungen festgelegt, doch mit dem stetigen Wachstum der Branche setzen sich auch zunehmend Richtwerte durch.

In unserem Leitfaden zu den Kosten von Influencer-Marketing kannst du nachlesen, wie du diesen Prozess vereinfachen kannst.

12 Elemente erfolgreicher Influencer Marketing-Verträge

Was genau gehört in einen Influencer-Marketing-Vertrag? Diese 12 Elemente müssen unbedingt enthalten sein:

  1. Ein klares Start- und Enddatum
  2. Ein Leistungsumfang mit konkreten und präzisen Vorgaben
  3. Die erworbenen Rechte
  4. Branding-Anforderungen
  5. Das bereitgestellte Format
  6. Genehmigung von Änderungen
  7. Abgeleiteter Content
  8. Werbeanzeigen
  9. Veröffentlichung der Inhalte
  10. Influencer Marketing KPIs
  11. Rechtliche Verpflichtungen
  12. Zahlungsbedingungen

Füllen Sie das untenstehende Formular aus und erhalten Sie Zugang zu diesem Inhalt.

Loading...

Lassen Sie uns Ihre Meltwater Suite aufbauen

Sie können einfach beginnen oder sich global integrieren lassen mit unseren anpassungsfähigen Produkten, die genau dort auf Sie warten, wo Sie sich befinden.