Business Intelligence (BI): Definition und Tools

A rocket ship taking off from a laptop keyboard. This image is being used for a blog on how Business Intelligence can improve your corporate strategy.
A rocket ship taking off from a laptop keyboard. This image is being used for a blog on how Business Intelligence can improve your corporate strategy.

Big Data birgt großes Potenzial. Laut IDC werden Unternehmen allein im Jahr 2021 215 Milliarden US-Dollar für Big Data- und Business Intelligence-Lösungen ausgeben. Das entspricht einem Anstieg von 10% im Vergleich zu 2020.

Auch das Beschäftigungswachstum in den Bereichen Datenanalyse und Business Intelligence (BI) ist weiterhin stark. Es ist unumstritten, dass die Zukunft von Daten geprägt sein wird. Aber all ihre Macht und ihr Ruhm bedeuten wenig, solange du als NutzerIn nicht eine Frage beantworten kannst: Was kann datengesteuerte Intelligenz für dich tun?

Statistik über den weltweiten Anwendungsmarkts von Business Intelligence Analytics Software

Ein theoretisches Verständnis dafür, wie man Data Intelligence in einem Unternehmen fördert, ist die eine Sache. Deine BI-Tools in der Praxis anzuwenden und Ergebnisse zu erzielen, eine ganz andere.

Zu viele Unternehmen scheitern daran, die Lücke zu schließen und Geschäftsdaten erfolgreich zur Umgestaltung ihrer Prozesse zu nutzen. Die Wirksamkeit von BI-Daten kann darunter leiden aufgrund von:

  • Scheitern, die richtigen Personen in den Entscheidungsprozess einzubeziehen
  • Beschränkungen der BI Software selbst
  • Mangelhafter Etablierung

Das sollten wir also ändern. Hier ein genauerer Blick auf Business Intelligence und einige Schritte, die du unternehmen kannst, um sicherzustellen, dass es auf breiter Basis in deinem Unternehmen angenommen wird und allen NutzerInnen zugute kommt.

Inhalt

BI Definition: Was ist Business Intelligence?

Beginnen wir mit den Grundlagen. Die Abkürzung des Begriffs Business Intelligence lautet BI. Aber was ist eine gute Business Intelligence Definition? Business Intelligence (BI) ist eine Software, die Daten in nützliche Einblicke umwandelt.

Um Informationen sinnvoll zu nutzen, werden im Business Intelligence-Bereich folgende Dinge verwendet:

  • Tools zur Datenerfassung
  • Business Intelligence Analytics
  • Datenvisualisierung
  • Ein organisiertes Data Warehouse

Wenn du deine Daten mit System sortierst, kannst du bessere Geschäftsentscheidungen auf der Grundlage realer Erkenntnisse treffen.

Was ist Business Intelligence Analytics?

Was also ist Business Intelligence Analytics? Hier gibt es einige Überschneidungen. Im Bereich Business Intelligence Analytics werden historische Daten verwendet, um potenzielle Trends und Muster zu erkennen, die Unternehmen helfen, Prognosen für die Zukunft zu treffen.

Man kann sich das ganz einfach so vorstellen, dass Business Intelligence Analytics eine Untergruppe von Business Intelligence ist. Beide sind wichtig, insbesondere für eine fundierte Entscheidungsfindung. Beide wirken zusammen, um bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen.

Two colleagues having a discussion.

Warum sind BI-Lösungen und -Systeme für Unternehmen relevant?

Stell dir vor, du kaufst ein neues Auto. Du gehst zum Parkplatz und siehst, dass mehrere gleiche Modelle zum Verkauf stehen. Von außen betrachtet sehen sie alle identisch aus, abgesehen von der Farbe. Aber nachdem du eines gekauft hast, stellst du fest, dass es ein Jahr älter ist als die anderen auf dem Parkplatz und Tausende von Kilometern mehr auf der Anzeige hat. Außerdem war es in einen Unfall involviert, aber es kostet trotzdem genauso viel wie die neueren Autos.

Mit etwas mehr Hintergrundinformationen über den gekauften Gegenstand, hättest du dich vielleicht anders entschieden. Da in diesem Beispiel alle Autos gleich viel kosten, hättest du einen höheren Mehrwert erzielen können, wenn du ein neueres, weniger gefahrenes Modell in besserem Zustand gekauft hättest.

Business Intelligence Systeme funktionieren ähnlich. Sie stellen den Benutzern Daten zur Verfügung, die sie vielleicht übersehen haben oder von denen sie nicht wissen, dass sie existieren. Mit diesen Erkenntnissen können die Benutzer die Geschäftsabläufe und die datengesteuerte Entscheidungsfindung verbessern.

Zur Klarstellung: BI-Daten treffen keine Aussagen darüber, was Unternehmen tun sollen oder was passieren wird, wenn sie bestimmte Entscheidungen treffen. Ihr Wert liegt darin, dass sie Führungskräften vereinfachte Dateneinblicke in Bezug auf einen bestimmten Geschäftsbereich bieten. Sie helfen, einen Teil einer endlosen Liste von Was-wäre-wenn-Fragen zu beseitigen. Sie rationalisieren den Prozess der Suche nach und der Kombination von verschiedenen Datensätzen, um die Entscheidungsfindung zu beschleunigen.
Typing on a laptop.

Wie setzen Unternehmen BI Software ein?

Business Intelligence Software klingt schon in der Theorie sehr nützlich. In der Realität sind die Anwendungsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt. Ein Supermarkt oder ein Logistikunternehmen könnte Business Intelligence beispielsweise für Prognosezwecke nutzen. Künstliche Intelligenz (KI) ist nützlich, um Risiken in der Lieferkette zu erkennen, und kann Unternehmen dabei helfen, unerwartete Nachfrageschübe oder Verzögerungen beim Transport zu planen.

Vertriebsteams verwenden häufig BI-Lösungen, um ihre Pipelines zu visualisieren und zu sehen, wo sich alle ihre Deals in Echtzeit befinden.

Beispiel 1: Wie AxiaOrigin BI-Reporting nutzt

Nehmen wir den Meltwater-Kunden AxiaOrigin als Beispiel. Dieses Beratungsunternehmen hat sich auf erstklassige Datenermittlung und -analyse spezialisiert, mit besonderem Augenmerk auf ungenutzte Daten, die seine Kunden nur schwer nutzen können.

Ein Großteil der Arbeit ist auf den jeweiligen Kunden zugeschnitten, daher ist eine flexible Lösung, die ein breites Spektrum von Anforderungen abdecken kann, von entscheidender Bedeutung.

AxiaOrigin ist in der Lage, große Mengen an Rohdaten zu untersuchen, ohne sie manuell zu analysieren und Erkenntnisse zu gewinnen. Und das alles dank unseres KI-gestützten Business Intelligence- und Analysetools.

Eine weitere gängige Anwendung ist die Vorhersage künftiger Trends, so wie Fund for Peace Meltwater einsetzt. Diese gemeinnützige Organisation arbeitet an der Konfliktprävention. Sie verlässt sich auf benutzerfreundliche Business Intelligence Software, um Trends zu verfolgen und Frühwarnungen für potenzielle Konflikte zu erhalten.

Dieser vorausschauende Ansatz ermöglicht es der Organisation, schnell auf eskalierende Situationen zu reagieren.

Durch den Einsatz einer leicht verständlichen, durchgängigen BI-Lösung wird der Zeitaufwand für die Recherche und Verfolgung von Ereignissen reduziert, was die Daten der Organisation noch mehr bereichert hat.

BI-Reporting kann in mehrfacher Hinsicht nützlich sein

  • Trends erkennen
  • Benchmarking der Wettbewerber
  • Umsatz und Gewinn steigern
  • Optimierung der Abläufe
  • Probleme oder Fragen aufdecken
  • Performance verfolgen
  • Künftige Trends und Erfolge vorhersagen
  • Zielgruppen und Kunden verstehen

Wenn das Potential des BI-Reportings voll ausgeschöpft wird, kann dies dazu beitragen, nahezu jeden Aspekt deines Unternehmens zu optimieren.

A hand points to charts and graphs displayed on a transparent screen.

Welche Arten von Business Intelligence gibt es?

Mit den richtigen BI Tools kannst du von theoretischen Vorteilen zu handfestem Nutzen gelangen. Um diesen Schritt zu vollziehen, untersuche zunächst deine Optionen für die Auswahl und Implementierung eines Business Intelligence Systems.

Auf dem BI-Markt gibt es eine Reihe von Werkzeugen und Lösungen. Beispiele unter den gängigsten Dashboarding- und Visualisierungstools sind:

  • Business Intelligence Dashboards
  • Software und Tools zur Datenvisualisierung
  • Reporting Funktionen
  • Data Mining
  • ETL (Extract Transfer Load)
  • OLAP ( online analytical processing)

Business Intelligence Dashboards können so angepasst werden, dass sie bestimmte Arten von Daten auf einen Blick anzeigen. Sie werden vor allem dann eingesetzt, wenn Führungskräfte regelmäßig auf dieselben Informationen zugreifen müssen. Visualisierungstools verwandeln Daten in visuelle Bilder oder Modelle, um die Informationsverarbeitung zu erleichtern.

Alle oben genannten Maßnahmen fallen in eine von zwei Kategorien.

  1. Zum einen gibt es die klassische BI, die sich nur auf interne Transaktionsdaten konzentriert.
  2. Zum anderen gibt es die moderne BI, die interne und externe Daten aus einer Vielzahl von Quellen mit einbezieht.

Moderne BI bietet zusätzliche Vorteile bei der Vervollständigung und Anreicherung von Datensätzen, was eine schnellere und einfachere Analyse ermöglicht.

Bei der heutigen Business Intelligence Software handelt es sich größtenteils um cloud-basierte Software-as-a-Service-Lösungen (einige sind allerdings noch lokal verfügbar). Sie umfassen eine Vielzahl von Funktionen und Merkmalen. Ihr Leistungsumfang entspricht dem Unternehmensrang.

Aber auch fachfremde Benutzer können von dem Ansatz vieler BI-Lösungen und -Software profitieren. Eigene Datenanalysten oder ein Team von Datenwissenschaftlern zu haben, ist zwar sehr hilfreich, aber für den Einsatz von Business Intelligence nicht mehr zwingend erforderlich.

A person with long hair smiles while sitting at a table having a meeting with colleagues.

Wie implementiert man ein Business Intelligence System?

Die alleinige Auswahl von Software und Tools reicht nicht aus, um BI-Lösungen zum Laufen zu bringen. Das ist der Punkt, an dem viele Unternehmen scheitern. Es sind auch andere Faktoren zu berücksichtigen, die über Erfolg oder Misserfolg deiner BI-Implementierung entscheiden können:

1. Den richtigen Umgang mit BI-Reportings etablieren

Zuerst müssen die Unternehmen den richtigen Umgang etablieren.

Die Technologie selbst reicht nicht aus, wenn die Menschen, die sie nutzen, nicht mit ihr vertraut sind. MitarbeiterInnen, die entscheidungsbefugt sind und wissen, welche Fragen sie stellen müssen, sind ideale Nutzer für Business Intelligence Systeme. Sie sind normalerweise in der Lage, Muster in Verkaufsdaten oder Erwähnungen in sozialen Medien zu erkennen. Für sie ist eine Business Intelligence-Lösung auch mehr als nur ein Tool. Sie sehen darin eine wertvolle Möglichkeit, zu untersuchen, wie vergangene Handlungen Ergebnisse begünstigt haben, und die Ergebnisse zukünftiger Handlungen besser vorherzusagen.

2. Unterstützung von außen in Betracht ziehen

Zudem ist das Hinzuziehen von Unterstützung für Unternehmen im Implentierungsprozess sinnvoll. BI Software ist keine Einmalmaßnahme. Im Gegenteil, ihr Wert wächst im Laufe der Zeit, wenn mehr Daten gesammelt werden, um tiefere und zuverlässigere Erkenntnisse zu gewinnen.

Deshalb solltest du nicht erwarten, dass ein Business Intelligence System über Nacht Wunder bewirken kann, und es ist ratsam, sich genug Zeit für die Implementierung zu nehmen. Ist das nicht der Fall, führt das oft dazu, dass einige Bereiche des Unternehmens nicht berücksichtigt werden.

Der Einsatz eines Implementierungsberaters kann diese kleinen Stolpersteine aus dem Weg räumen, die dein Business Intelligence Tool letztlich zum Scheitern bringen könnten. Sie stellen kritische Fragen, um kurzfristige Ziele und langfristigen Nutzen zu erreichen.

3. Die richtigen Daten analysieren

Die Daten, mit denen du deine Business Intelligence-Lösung versorgst, tragen zu dem Wachstum deines Unternehmens bei. Es ist wichtig, strukturierte und unstrukturierte Datenquellen zu analysieren, um die Kundenzufriedenheit zu messen und sie mit anderen Daten zu vergleichen.

Dies wird immer bedeutender, da Kunden über eine Vielzahl von Kanälen mit Unternehmen in Kontakt treten. Außerdem sollten die Daten aus überprüften, zuverlässigen Quellen stammen, damit ihre Seriosität gewahrt bleibt und alle Vorteile von Business Intelligence genutzt werden können.

4. Konkrete Ziele festlegen

Letztendlich sind konkrete Ziele für das Business Intelligence System festzulegen. Durch die Formulierung von Zielen wird sichergestellt, dass die Unternehmen die richtigen Daten sammeln und analysieren.

Du wirst wahrscheinlich eine Mischung aus Kennzahlen zur Kundenzufriedenheit, zum Umsatz und zur internen Benutzerzufriedenheit erheben. Deinne BI Software sollte flexibel und anpassungsfähig sein, um zukünftige Ziele und Prioritätsverschiebungen berücksichtigen zu können.

Wie kann Meltwater dich bei deinem Business Intelligence Reporting unterstützen?

Meltwater Active Display Business Intelligence Dashboard

Business Intelligence-Lösungen haben sich seit ihren Anfangszeiten stark weiterentwickelt, so dass immer mehr EntscheidungsträgerInnen von ihren Vorteilen profitieren können.

Meltwater hilft Unternehmen dabei, den Wert ihrer internen und externen Daten zu steigern - ohne einen BI-Kurs belegen oder einen Studienabschluss in Data Science absolvieren zu müssen.

Unsere umfassende Datenanalyseplattform nutzt künstliche Intelligenz und Machine Learning, um Daten und Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Online- und Offline-Kanälen zu gewinnen. Wir haben unsere Self-Service-Lösungen so konzipiert, dass sie unternehmensweit wertvolle Einblicke in Echtzeit liefern - von Social Media Management Funktionen bis hin zu Wettbewerbsanalysen und Marktforschung und vieles mehr.

Erfahre mehr, indem du über das folgende Formular eine unverbindliche Demo vereinbarst.

Loading...