Machen Sie Ihre Marketingarbeit anhand datengestützter Aktivitäten effizienter!

Media Intelligence hilft Ihnen dabei, wichtige Informationen für jede der fünf Stationen bzw. Schritte der Customer Journey zu sammeln. Anhand dessen können Sie anschließend eine Customer Journey Map erstellen.

Customer Experience Visualisierung in fünf Schritten

  1. Awareness – welche Kanäle sind relevant?
  2. Auf welchen Kanälen sind Sie aktiv und für Ihre Zielgruppe zu finden? Wo recherchiert Ihre Zielgruppe nach wichtigen Informationen zu Problemen, die Sie mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung lösen können? Hier müssen Sie sich positionieren und Verbindungen schaffen, um möglichst viel Einfluss nehmen zu können.

  3. Consideration / Evaluation – wie ist der Markt aufgestellt?
  4. Ihre Zielgruppe evaluiert nun verschiedene Optionen, die eine Lösung für ihr Problem bieten können. Aufgrund dem Vergleich verschiedener Angebote und Möglichkeiten trifft diese dann später eine fundierte Entscheidung. Bieten Sie Ihren Kunden konkrete Handlungsempfehlungen, die ihnen eine fundierte Entscheidungsgrundlage geben und eine Differenzierung erlauben. Zeigen Sie Vor- und Nachteile Ihrer Angebote und kennen Sie Ihre Mitbewerber!

  5. Purchase – was sagen Ihre Kunden über Sie?
  6. Ihr Kunde ist in dieser Phase bereit, zu kaufen. Er sucht nach einer transaktionalen Website, die ihn sicher durch den Kaufprozess leitet. Hier lautet das Stichwort: Optimale User Experience. Hier helfen euch vertrauenserweckende Elemente wie positive Kundenbewertungen und Rezensionen.

  7. Customer Experience – welcher Content ist für Ihre Zielgruppe relevant?
  8. Selbst wenn Ihre Kunden noch nicht gekauft haben, handelt es sich immer noch um Leads, die warm gehalten werden sollten. Geben Sie nicht so schnell auf, denn Engagement ist Key. Achten Sie auf eine kontinuierliche Kommunikation in konsistenter Qualität, die Ihre (potentiellen) Kunden immer wieder am Ball hält und an Sie erinnert. Kreieren Sie dafür hochwertigen Content, der genau auf die Interessen Ihrer Buyer Personas zugeschnitten ist, um diese langsam immer weiter in Richtung einer Kaufentscheidung zu geleiten.

  9. Loyalty – wie können Sie die Kundenbindung steigern?
  10. Nach dem Kauf sollten Sie die Reise Ihrer Kunden noch nicht als abgeschlossen betrachten. Denn es gibt sicherlich noch weitere Angebote Ihrerseits, die die Bedürfnisse Ihrer Kunden auch nach der ersten Transaktion noch befriedigen können. Setzen Sie beispielsweise einen personalisierten Kunden-Newsletter auf, der Ihre Käufer über weitere sinnvolle Updates informiert. So bleiben Sie im Gespräch.

In jeder dieser fünf Schritte der Customer Journey kann Media Intelligence Ihnen helfen, wichtige Einblicke zu erhalten und datengestützte Entscheidungen zu treffen, die Ihre Customer Journey effektiver macht. Doch auch die KPIs, die diese Reise definieren können Sie damit messen und so den Erfolg Ihrer Marketingarbeit belegen.

Sie möchten mehr über das Thema Customer Journey Mapping mit Meltwater erfahren? Dann folgen Sie einfach dem nachstehenden Button und füllen Sie das Formular unverbindlich aus. Einer unserer Medienberater meldet sich gerne bei Ihnen.