Management von Reputationsrisiken am Beispiel der Fürstlich Castell’schen Bank

Das Social Web birgt viele Potenziale – gerade auch für den Finanzsektor. Vor allem die Möglichkeit „nah“ am Kunden zu sein, rasch auf Feedback zu reagieren und damit Vertrauen aufzubauen, kann zu einer positiven Markenwahrnehmung und stärkerer Kundenbindung führen.

Doch die sozialen Netzwerke bieten auch eine hervorragende Plattform für Jedermann seine Meinung zu verbreiten und diese muss nicht immer positiv sein. Als Folge dessen hat die Europäische Bankenaufsicht im Dezember 2014 eine Leitlinie verabschiedet, die Banken vorschreibt, im Falle einer Rufschädigung unverzüglich mit angemessenen Kommunikationsmaßnahmen zu reagieren.

In unserem kostenlosen Webinar geht Björn Dommel, Leiter Revision bei der Fürstlich Castell’schen Bank darauf ein, wie man mit Social Media Monitoring wertvolle Informationen über den Markt gewinnen kann und zugleich ein Instrument für das Management von Reputationsrisiken hat.

Melden Sie sich hier an, um das Webinar noch einmal kostenlos anzusehen.

Share this