Was ist Employer Branding?

Ein guter Umsatz ist für Unternehmen genauso wichtig wie ein kontinuierlicher Strom an nachrückenden, talentierten Mitarbeitern. Mit den Mitarbeitern kann eine Unternehmung schlicht und einfach stehen und fallen. Deshalb setzen mittlerweile fast alle Organisationen auf Employer Branding. Dabei handelt es sich um eine Strategie, um eine besonders attraktive Arbeitgebermarke zu bilden und damit möglichst viele potentielle Kandidaten anzuziehen.

Wie funktioniert Employer Branding?

Die Entwicklung einer starken Arbeitgebermarke erfordert ähnliche Maßnahmen wie klassisches Marketing an sich.
Folgende 5 Schritte gehören in eine Employer Branding Strategie:

  1. Zielsetzung: Worauf sollen Ihre Bemühungen hinauslaufen? Geht es darum, die Anzahl der Bewerber zu erhöhen, mehr spezialisierte Bewerbungen zu erhalten, Zeit und Kosten des Bewerbungsprozesses zu verringern oder sich einen Namen zu machen und den Bekanntheitsgrad der Firma als Arbeitgeber zu erhöhen?
  2. Persona Erstellung: Wer ist der perfekte Kandidat für Ihre offene(n) Stelle(n)? Decken Sie Charakteristika auf, damit Sie genau wissen, mit wem Sie es zu tun haben.
  3. Mitarbeiter als Markenbotschafter: Eine besonders wichtige Ressource für das Employer Branding haben Sie bereits direkt vor sich: Ihre eigenen Mitarbeiter. Nutzen Sie diese als Markenbotschafter und geben Sie diesen wertvollen Content an die Hand. Nichts ist authentischer als Arbeitnehmer, die positive Eigenschaften des Arbeitgebers freiwillig kommunizieren. Tolle Team-Events, gute Benefits oder eine starke Unternehmenskultur machen es Ihren Mitarbeitern leichter, gut über Sie zu sprechen.
  4. Touchpoints mit Bewerbern identifizieren: Finden Sie heraus, auf welchen Social Media Plattformen, Events oder Foren Ihre potentiellen Kandidaten zu finden sind. So sind Maßnahmen auch entsprechend zielgerichtet und effektiv.
  5. Messen der Ergebnisse: Zu jeder Strategie gehört ein Reporting der erzielten Erfolge und ein Messen der festgelegten KPIs – Employer Branding mit eingenommen. Haben Sie die Ziele, die Sie sich zu Beginn gesetzt haben erreicht? Was war besonders gut und wo sind Verbesserungspotentiale, die Sie nutzen könnten?

An welchen Stellen kann Media Intelligence Employer Branding unterstützen?

Dass Employer Branding und Media Intelligence zusammenhängen, mag nicht auf den ersten Blick eindeutig sein. Deshalb haben wir nochmal konkret zusammengefasst, wo Media Intelligence ansetzen kann:

  • Persona Erstellung: Social Listening ist ein Bestandteil von Media Intelligence und ermöglicht Ihnen, zu jeder Zeit den absoluten Überblick über die Social Media Landschaft zu behalten. Mittels gut aufgesetzter Suchen können Sie Ihre potentiellen Kandidaten auf sozialen Netzwerken finden und analysieren, damit Sie deren Charakteristika in konkrete Personas umwandeln können.
  • Touchpoints mit Bewerbern identifizieren: Nachdem klar ist, wer Ihre potentiellen Bewerber sind, können Sie mittels Media Intelligence ebenfalls herausfinden, wo diese zu finden sind und wo sich Touchpoints für Sie auftun können. Eine Mischung aus Online und Social Media Monitoring sowie einem Social Media Marketing Tool, mit dem Sie auch direkt mit Ihrer Zielgruppe interagieren können, ermöglicht Ihnen die perfekte Ansprache über alle identifizierten Touchpoints hinweg.
  • Mitarbeiter als Markenbotschafter: Ein interner Newsletter ermöglicht es Ihren Mitarbeitern und Kollegen, sich als Markenbotschafter für ihr Unternehmen stark zu machen und die eigene Expertise herauszustellen. Mit einer Media Intelligence Plattform geben Sie Ihren Mitarbeitern ganz einfach relevante Inhalte – Artikel, Social Media Posts oder Hashtags – an die Hand sowie die Möglichkeit, diese mit einem Klick auf sozialen Kanälen und via E-Mail zu teilen.
  • Messen der Ergebnisse: Gute Media Intelligence Plattformen zeichnen sich auch durch das einfache Reporting aus, dass Ihnen die Auswertung Ihrer Aktivitäten erleichtert. Erstellen Sie individualisierbare Dashboards für Ihre persönlichen KPIs und sehen sie beispielsweise, wie sich das Engagement auf Ihren Social Media Kanälen oder die Followerzahl entwickelt. Sehen Sie, welche Mitarbeiter Ihren Content teilen und sich als Markenbotschafter eignen und berechnen Sie einfach den ROI Ihrer Maßnahmen.

Machen Sie Ihre Employer Branding Bemühungen anhand datengestützter Aktivitäten effizienter!

Sie möchten mehr über das Thema Employer Branding mit Meltwater erfahren? Dann folgen Sie einfach dem nachstehenden Button und füllen Sie das Formular unverbindlich aus. Einer unserer Medienberater meldet sich gerne bei Ihnen.