Zeigt her Eure Ergebnisse: Wie Sie geeignete Reports für Ihre Marketing KPIs erstellen

Zeigt her Eure Ergebnisse: Wie Sie geeignete Reports für Ihre Marketing KPIs erstellen

darwinapps
8 April 2016

Datenbasiertes Marketing bringt den Einsatz einer Reihe von Softwarelösungen mit sich, mit deren Hilfe Marketingprozesse automatisiert und optimiert werden können, um so Marketing KPIs zu analysieren. Wenn es allerdings darum geht die Ergebnisse aus den Marketingprogrammen aufzubereiten, kann keine Software der Welt helfen, wenn wir die Daten nicht lesen und interpretieren können.

Zweifelsohne muss Ihr Team regelmäßig Statusberichte anfertigen und an Vorgesetzte berichten. Vielleicht haben Sie einen Datenexperten in ihrem Team, der die Datenaufbereitung übernimmt – oder aber Ihr Marketingteam muss selbst lernen, die Daten richtig zu interpertieren. Wenn Sie möchten, dass Ihre Berichte ein einheitliches Look-and-Feel haben – unabhängig davon, welche verschiedenen Marketing Tools Sie benutzen – kann ein Business Intelligence (BI) Tool Abhilfe schaffen (vor allem wenn die Alternative Excel wäre…). Software wie Meltwater, Tableau, Microsoft Power BI und Sisense bieten Nutzern die Möglichkeit ganz einfach Tabellen, Grafiken und andere Arten der Datenaufbereitung zu erstellen und zu visualisieren. Jede Software hat dabei eine eigene Lernkurve. Die unten stehenden Beispiele wurden alle mit den Tools von Meltwater oder Tableau erstellt. Schauen wir uns also an wie Ihr Bericht über die wichtigsten KPIs aussehen könnte:

Time on Page_KPI

Diese Grafik zeigt die durchschnittliche Time on Page Ihrer Webseite über einen bestimmten Zeitraum. Jeder Balken steht für eine Woche, die Zeit wird im hh:mm:ss-Format dargestellt.

SOV_KPI

Üblicherweise werden die meisten Datensets mit einer Gesamtsumme anhand eines Kreisdiagramms dargestellt – wie hier die Marketing KPI Share of Voice.

Impressions_KPI

Eine gute Möglichkeit Kennzahlen mit langen Bezeichnungen darzustellen, ist als horizontaler Balken, damit der gesamte Name ausgeschrieben werden kann. Auf diese Weise können außerdem zwischen 20 und 25 verschiedene Quellen auf eine ansprechende Weise dargestellt werden.

MQLs_KPI

 

Wird der Demand-Generation Waterfall verwendet, ist es bei der Aufbereitung wichtig, jeden einzelnen Schritt im Saleszyklus abzubilden – von Raw Inquiries bis zu den Bookings (Anm. d. Redaktion: vom Erstkontakt bis zum Abschluss). Am besten funktioniert das mit einem Liniendiagramm. Die orange Linie stellt das Ziel dar, die blaue Linie zeigt die tatsächliche Performance. Liegt diese über der orangen Linie, machen Sie ihre Sache gut. Wenn nicht, haben Sie noch etwas Arbeit vor sich.

 

Conversion rate_KPI

Manchmal muss eine einzige Kennzahl so aufbereitet werden, als würde es sich um ein ganzes Datenset handeln. Hier ist etwa die Conversion Rate für Sales akzeptierte Leads zu abgeschlossenen Deals abgebildet. Dies kann gut durch ein Kuchendiagramm abgebildet werden – das allerdings nur aus einem einzigen Stück besteht.

Organic Traffic_KPI

Ein wichtiges SEO-Ziel könnte sich mit dem Traffic auf der eigenen Webseite beschäftigen und dabei zwischen den einzelnen Ländern, die für uns wichtig sind, unterscheiden. Eine Heatmap kann dies anschaulich abbilden. Die Skala reicht von dunkelrot (sehr viele Besucher) bis dunkelgrün (sehr wenige Besucher), grau bildet die Bereiche dazwischen ab.

Churn_KPI

 

Wenn Sie zwei ähnliche KPIs in einer Grafik abbilden wollen – zum Beispiel Gross Churn und Net Churn – bietet sich ein vergleichendes Balkendiagramm an. Unser Beispiel zeigt Ihnen die relative Performance mehrerer Kennzahlen über eine bestimmte Zeitperiode an.

NPS Score_KPI

 

Soll Ihre Grafik auch KPIs im negativen Bereich abbilden? Balkendiagramme sind hierfür gut geeignet und können positive oder negative Werte – oder auch beide – darstellen. Die hier abgebildeten Werte weisen auf jeden Fall in die richtige Richtung.

Dies sind nur ein paar Beispiele wie Sie Ihre Daten visualisieren können, wenn Sie Tableau oder Meltwater für Ihre Datenaufbereitung nutzen. Tools wie die Meltwater Media Intelligence Plattform bieten direkt Möglichkeiten zur Datenvisualisierung (etwa Graphen, Heatmaps oder Word Clouds), die ganz einfach als Berichte exportiert werden können. Ganz egal, ob Sie sich dafür entscheiden Ihre Daten auf Tableau zusammen zu fassen, verschiedene Reports von jedem einzelnen Tool zu generieren, oder doch einfach bei Excel zu bleiben, ansprechende und übersichtliche Diagramme gefallen nicht nur Ihrem Team, sondern vor allem Ihrem Vorgesetzten. Je mehr sie sich auf die Diagramme konzentrieren, desto mehr sehen sie auch die Daten hinter den Diagrammen – und werden Ihren Beitrag zum Gesamterfolg schätzen.

Vielleicht kennen Sie also einen Datenprofi, der Ihnen Ihre Berichte täglich, wöchentlich oder monatlich aufbereitet, aber vielmehr sollte jedes Teammitglied mit  den eigenen Berichten vertraut sein, um genau zu wissen wo man in Hinblick auf die eigenen Ziele steht. Bewaffnet mit diesen Daten können Sie fundierte Entscheidungen treffen, realistische Ziele setzen, diese im besten Fall übertreffen, zum Wachstum des gesamten Unternehmens beitragen und so die Bedeutung Ihrer Abteilung zeigen.  

Für eine detailliertere KPI-Übersicht und damit verbundenen Tools, mit Hilfe derer Sie Ihre Kennzahlen messen können, lesen Sie auch das E-Book „Data Driven Marketing: KPIs, Tools und Techniken„.