Social Media Management in weniger als einer Stunde!

Angela Wiesenmüler
6 November 2014

Die Social Media Kanäle zu betreuen kann ein echter Vollzeit-Job für ein ganzes Team sein. Doch die meisten Unternehmen haben die Mittel dafür nicht. Heute geben wir also ein paar Tipps, wie Sie auch mit wenig Zeit das Beste aus Ihrem Social Media Auftritt machen. Los geht’s!

Blocken Sie sich 30 Minuten am Morgen und am Nachmittag

Das meine ich ernst. Tragen Sie sich einen wiederkehrenden Termin in Ihren Outlook oder Google Kalender ein, der Sie wochentags daran erinnert, eine halbe Stunde morgens und eine halbe Stunde nachmittags für Ihren Social Media Auftritt aufzuwenden. Ich schlage vor, dass Sie sich die morgendliche Session so früh wie möglich legen- so haben Sie die Möglichkeit, zu sehen, was seit Ihrem letzten Login geschrieben wurde und können so gleich auf Fragen antworten, mit Usern interagieren oder sich an Unterhaltungen beteiligen. Die zweite Session sollten Sie sich auf nachmittags legen um nochmals neue Insights zu erhalten. Am besten loggen Sie sich gleich nach der Mittagspause nochmal ein um sicher zu gehen, dass Sie die zweite Session nicht vergessen (der Mensch ist auch nur ein Gewohnheitstier).

Sehen Sie, wie oft Ihr Unternehmen genannt wird

Nehmen Sie sich 5-10 Minuten Zeit sowohl morgens als auch nachmittags um zu sehen, wie oft Ihr Unternehmen in den sozialen Kanälen erwähnt wurde. Dafür gibt es nützliche Hilfsmittel wie z.B. Monitoring Tools, Native Apps oder Email Benachrichtigungen. Das ist Ihre Chance, mit Nutzern zu interagieren, die bereits mit Ihrem Unternehmen vernetzt sind. Beantworten Sie Fragen, bedanken Sie sich für Retweets und geteilten Content, retweeten und teilen Sie Posts der Nutzer. Je nach dem kann das morgens auch mal 10 Minuten in Anspruch nehmen. Versuchen Sie, mittags 5 Minuten dafür aufzuwenden, so dass Sie insgesamt 15 Minuten am Tag mit dieser Aufgabe verbringen.

Planen Sie Ihre Posts

Planen Sie 20 Minuten am Tag für die Recherche nach gutem Content für Ihre Posts ein und setzen Sie Zeitfenster, in denen die Posts über den Tag verteilt veröffentlicht werden sollen. Halten Sie sich an die 80-20 Regel: Posten Sie zu 20% eigenen Content; bei den restlichen 80% der Posts geht es um den Content anderer Nutzer. In welche der beiden täglichen Sessions Sie diese Recherche packen möchten ist ganz Ihnen überlassen- je nachdem können Sie bereits in der Session morgens schon alle Posts für den Tag planen oder aber Sie planen etwas Zeit für die Posts in beiden täglichen Sessions ein. Um schnell guten Content zu finden und sich einen Überblick zu verschaffen, empfiehlt es sich, die wichtigsten Blogs und Medien der Branche zu abonnieren. Das geht ganz einfach mittels Email oder über Ihren Social Media Account. So sind Sie immer auf dem neusten Stand!

Schließen Sie Freundschaften

10 Minuten am Tag sollten Sie sich freihalten, um sich an Unterhaltungen in den sozialen Netzwerken zu beteiligen und mit Usern zu interagieren. Das hilft auch dabei, Ihr Unternehmen bekannter zu machen- Sie werden viel öfter genannt werden, wenn Sie sich aktiv am Geschehen beteiligen. Ich nutze Meltwater Buzz um für mich interessante Unterhaltungen zu filtern und dann Meltwater in das Thema miteinzubinden, indem ich Tipps gebe und Hilfe anbiete, meine persönlichen Erfahrungen teile und, sofern es angebracht ist, Infos zu unseren Produkten liefere. Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten und Wege in den sozialen Netzwerken zu interagieren: Reden Sie mit in den Twitter Chats, lesen Sie Social Media Newsfeeds, posten Sie live von Seminaren und Webinaren. Finden Sie heraus, was für Sie am besten funktioniert und integrieren Sie diese Strategie in Ihren Arbeitsalltag. Wichtig: Folgen Sie den Usern und Unternehmen, mit denen Sie interagieren bzw. in Kontakt stehen.

Erstellen Sie Analysen

15 Minuten am Tag reichen aus, um eine Analyse Ihrer Social Media Aktivitäten zu erstellen. Probieren Sie aus, zu welchen Zeiten Ihre Posts die meiste Beachtung finden, variieren Sie den Content und finden Sie heraus, womit Sie das höchste Engagement in Ihrer Community erzielen. Nehmen Sie sich die Zeit um zu verstehen, was für Ihr Unternehmen und Ihre Strategie am besten funktioniert und was nicht. Behalten Sie Ihr ROI im Blick: Wenden Sie gleich viel Zeit für alle Social Media Kanäle auf (Facebook, LinkedIn, Twitter, GooglePlus) auf? Sie sehen aber kein Ergebnis für Twitter und GooglePlus? Dann konzentrieren Sie sich verstärkt auf die anderen Social Media Kanäle!

So geht’s also: Super Social Media in einer Stunde am Tag. Sie haben nicht so viel Zeit? Dann konzentrieren Sie sich vor allem auf Brand Mentions (die Nennung Ihres Unternehmens) und die Interaktion in den sozialen Netzwerken. Content zu posten kommt dann erst an zweiter Stelle und eine Analyse Ihrer Social Media Auftritte können Sie auch nächste Woche noch erstellen.