Die wichtigsten Social Media News des Monats: August

3 Zeitungen werden in die Höhe gehalten
3 Zeitungen werden in die Höhe gehalten

Du arbeitest im Social Media Marketing und möchtest wissen was hat sich in der Social Media Welt getan hat? Dann bist du hier genau richtig! Denn hier siehst du die Top 5 der neuesten Updates des Monats. Somit kannst du deine Social Media Strategien verbessern und innovative und kreative Ansätze für Influencer und digitales Marketing entwickeln.

Was erwartet mich?

  1. Bitcoin - die Zukunft von Twitter

  2. Facebook Pay

  3. Brand Building Guide von LinkedIn

  4. YouTube verbessert die Content Discovery mit „New to you“

  5. Clubhouse steht jetzt für alle Benutzer offen

Bitcoin - die Zukunft von Twitter

Der Twitter CEO Jack Dorsey will die Kryptowährung in Produkte von Twitter integrieren.

Er bestätigte den Investoren, dass Bitcoin ein großer Teil der Zukunft des Unternehmens sein wird, da er Möglichkeiten sieht, die Kryptowährung in bestehende Twitter Produkte und Dienste zu integrieren, einschließlich Handel, Abonnements und andere Neuzugänge wie die Trinkgeldkasse "Tip Jar" von Twitter und Super Follows folgt.

Dorsey ist seit Jahren ein überzeugter Bitcoin Befürworter, aber wie es auf der Twitter Plattform in die Tat umgesetzt werden würde, war noch nicht im Detail beschrieben. Dorsey hat die Kryptowährung jedoch oft öffentlich angepriesen und gesagt, sie erinnere ihn an die Anfangstage des Internets und dass es zu seinen Lebzeiten nichts Wichtigeres gab, an dem er arbeiten konnte.

In jüngerer Zeit hat Dorsey mit Jay-Z einen Bitcoin Fonds in Höhe von 23,6 Millionen US-Dollar aufgelegt und Pläne angekündigt, sein anderes Unternehmen Square über Bitcoin in den dezentralen Finanzdienstleistungsmarkt zu führen. Square erwarb in diesem Jahr ebenfalls eine Mehrheitsbeteiligung am Musikdienst TIDAL von Jay-Z, um zu sehen, wie Blockchain-Technologien und Kryptowährungen das Musikgeschäft verändern könnten.

Mit der Kryptowährungsstrategie ist Dorsey auch nicht alleine, da Facebook auf Diem, früher Libra Coin, setzt.

Facebook Pay

Es gibt eine neue Facebook Pay Checkout Option für Unternehmen, denn jetzt gibt es die Möglichkeit außerhalb von Facebook auf teilnehmende Plattformen zu zahlen. So wie Benutzer in der Lage sind, über Fast-Pay-Optionen wie PayPal auf Websites von Drittanbietern zu bezahlen, wird dies einen nahezu sofortigen Checkout Prozess ermöglichen, der dazu beitragen könnte, sowohl Desktop als auch mobile Einkäufe zu steigern.

Facebook Pay soll Unternehmen dabei helfen, die Konversion zu steigern, indem es Kunden eine reibungsarme und mobilfreundliche Möglichkeit bietet, online zu bezahlen. Dabei sind Zahlungsdetails verschlüsselt und werden sicher gespeichert, sodass Unternehmen die Karten- oder Bankkontonummern ihrer Kunden nicht mehr verwalten müssen

Shopify hat sich schon im Februar mit Facebook zusammengetan, um sein Kassen- und Zahlungsabwicklungssystem – Shop Pay – auf Facebook und Instagram zu bringen. Facebook hat dann in den letzten Monat die Möglichkeit vorerst, bevor alle Länder diese Option ab jetzt nützen können, für Messenger Benutzer in den USA eingeführt, QR-Codes und Zahlungslinks zu nutzen, wenn sie Geld senden oder anfordern möchten.

Man sieht wie man bei Facebook mit Facebook Pay zahlen kann

Brand Building Guide von LinkedIn

Die Pandemie hat sich offensichtlich auf alle Marketingansätze ausgewirkt, und wie LinkedIn feststellt, ist es für Marken wichtig, ihre längerfristigen Aussichten im Auge zu behalten und gleichzeitig den unmittelbaren Druck zu bewältigen.

Daraufhin hat LinkedIn hat einen neuen Guide veröffentlicht, der Unternehmen dabei unterstützen soll, ihre längerfristigen Branding Ziele in Übereinstimmung mit kurzfristigen Verkaufszielen zu maximieren, um ihre gesamte Marketingleistung im Hinblick auf die nächste Phase zu verbessern.

Der der neue 13-seitige Guide bietet eine Reihe von Hinweisen zu den wichtigsten Elementen, die du bei deiner Markenstrategie berücksichtigen solltest und wie LinkedIn dazu beitragen kann, deine Präsenz und Verbindung zu stärken. Der Guide bietet dann direktere Einblicke in den Aufbau einer effektiveren, längerfristigen Markenstrategie und skizziert spezifische Schritte und Phasen innerhalb des Prozesses.

Man sieht die 4 Schritte für das B2B Brand Marketing: 1. Connect with emotion, 2. Broaden your reach, 3. Plan long term and 4. Grow your share of voice

Der Schwerpunkt liegt hier auf B2B Marketing, aber viele der Hinweise sind weitgehend universell und gelten für alle Branding Kampagnen und Strategien. Der Guide beschreibt auch spezifischere Schritte, die du unternehmen kannst, um deine Bemühungen beim digitalen Branding zu maximieren.

Man sieht die 5 Schritte für das Brand building: 1. Define your objectives, 2. Build a compeiling organic presence, 3. Target with precision, 4. Choose your format mix, 5. Monitor KPIs and measure ROITarget with precision, 4.

Wie funktioniert nun Brand Building bei LinkedIn?

1. Klare Marken Kommunikation

Nicht immer wissen (potentielle) Kunden genau, wofür deine Marke steht, weil ihnen nur ein Produkt bekannt ist. Deshalb ist es wichtig auf eine klare Kommunikation zu setzen und zu zeigen wofür dein Unternehmen steht.

Dabei sollte deine Strategie, genau auf deine Zielgruppe abzielt werden, denn es ergibt keinen Sinn, einfach nur den Feed einer Webseite eines Konkurrenten zu spiegeln und dann zu erwarten, dass neue Kunden auf dein Unternehmen aufmerksam werden.

2. Zielgruppe genau kennen

Finde heraus was die Interessen deiner Zielgruppe sind und greife die Inhalte auf, die gerade viel diskutiert werden und steige mit ein. Bleibe dennoch den Inhalten deines Unternehmens treu aber höre eben auch auf die Themen, die deine Zielgruppe anspricht.

3. Ehrliche Einblicke zeigen

Einblicke hinter die Kulissen statt Standard-Pressebilder deines Unternehmens. Dabei kannst du von der Produktion oder von den Prozessen in deinem Unternehmen erzählen und dadurch persönlichere Momente schaffen. Dadurch bekommen sie direkt einen besseren Eindruck davon, welche Personen hinter deiner Marke stehen und können sich besser mit dir identifizieren.

4. Regelmäßig posten

Nicht nur auf Facebook oder Instagram ist es auch auf LinkedIn erfolgsversprechend regelmäßig Inhalte zu teilen um mehr Reichweite zu erlangen. Dabei kann es dir helfen feste Tage und Zeiten einzuplanen an denen die Posts erscheinen sollen. Um eine gute Reichweite aufzubauen, sind etwa drei Beiträge pro Woche eine gute Richtlinie - oder mehr.

Tipp: Ein guter Mix aus relevanten Unternehmensbeiträgen und interessanten Neuigkeiten macht hier den entscheidenden Unterschied.

In dem kostenlosen Redaktionsplan von Meltwater kannst du deine Ideen, Aufgaben und Postings festhalten und einen Überblick behalten.

5. Interaktion

Das interagieren mit deinem gesamten Netzwerk ist wichtig statt nur eigenen Inhalte hochzuladen.

Wie? Like andere Posts, teile sie und kommentiere diese um auf dich aufmerksam zu machen, denn je aktiver du bist, desto mehr steigert sich auch deine Sichtbarkeit.

Alle aktuellen Guides

Die „Read Me“-Reihe von LinkedIn ist eine Trilogie wesentlicher Guides, die dir Einblicke in die LinkedIn Plattform, ihre Funktionen und Funktionen geben und wie du diese am besten nutzen kannst, um deine Marketingziele zu erreichen, egal um welche es sich handelt.

  1. Guide wenn du deine Brand auf LinkedIn aufbauen möchtest
  2. Guide wenn du mehr Lead auf LinkedIn generieren möchtest
  3. Guide wenn du besser auf LinkedIn werben möchtest

YouTube verbessert die Content Discovery mit „New to you“

YouTube möchte Content Creators dabei helfen, neue Zuschauer zu finden indem auf der Startseite das Feature “New to you” hinzugefügt wird. Nutzern wiederum hilft mehr Inhalte zu finden, die sie noch nicht gesehen haben und somit Kanäle und dessen Videos von Nutzern entdeckt werden, die außerhalb des bereits bestehenden Publikums sind.

Der Grund für die Einführung war, dass sich Nutzer beschwert, dass ihre Home Feeds mit den gleichen Arten von Empfehlungen veraltet sind.

Die erste Möglichkeit, die YouTube beim Aktualisieren als "New to you" bezeichnet, wird vorne im Themenkarussell oben auf dem Bildschirm angezeigt.

New to you Feature auf Youtube

Die zweite Möglichkeit wie Nutzer auf diese Funktion stoßen können poppt auf wenn sie weit genug in ihrem Feed gescrollt haben ohne etwas zum Anschauen zu finden.

New to you Feature - 2 Option es zu sehen

Was ist der Benefit für mich als Unternehmen?

Dieses neue Feature kann dir dabei helfen deine Zielgruppe zu erweitern.

Becca, Produkt Managerin von YouTube Discovery erklärt in diesem Video im Detail wie dieses Feature dir helfen kann deine Zielgruppe zu vergrößern, indem mehr Leute deine Inhalte auf YouTube sehen.

Sneak Peek: New To You! Features to Help New Audiences Discover Your Content on YouTube

Was du noch tun kannst, um mehr Views zu bekommen?

  1. Erstelle interessante, dynamische und interaktive Videos
  2. Finden ungenutzte Keywords die du speziell für dein Unternehmen verwenden kannst
  3. Schreibe überzeugende und aussagekräftige Titel
  4. Verstehe die Interessen deines Publikums
  5. Verlinke und bewerbe deine YouTube Videos auf anderen Social Media Kanälen
  6. Erstellen eine abonnierbare Serie mit regelmäßig neuen Videos
  7. Bette deine YouTube Inhalte auf deiner Website ein
  8. Füge einen einprägsamen CTA für das Engagement hinzu
  9. Teste YouTube Live als Alternative zu Webinaren
  10. Schalte bezahlte YouTube Anzeigen

Wenn du mehr erfahren möchtest wie du am besten von der Zielgruppe gefunden werden kannst schaue in das On-Demand Webinar hinein. Dabei erfährst du von Julia Gölles, Director of Content and Communications bei Uberall, wie du die lokale Customer Journey Ihrer Marke gestalten solltest, um online neue Kunden mit hoher Kaufabsicht zu erreichen und damit deine Brand zu stärken.

Clubhouse steht jetzt für alle Benutzer offen

Es hat lange gedauert, aber endlich hat Clubhouse angekündigt, dass die geschlossene Beta beendet wird. Die App steht jetzt allen offen, die einem Club beitreten und die neuesten Audio Chats hören möchten.

Der exklusive Ansatz zu Beginn nur durch eine Einladung beitreten zu können spielte eine wichtige Rolle bei der Ankurbelung des frühen Hypes, wobei Clubhouse Einladungen zu einer Art Online Statussymbol wurden und sogar bei eBay zu hohen Preisen verkauft wurden. Dies erreichte im Februar seinen Höhepunkt, als Elon Musk einem Clubhouse Chat beitrat, der die App aufgrund der Flut von Menschen, die versuchten, sich einzuschalten, eine Zeitlang unterbrach. Aber seitdem läuft es nicht mehr so ​​gut für die geschäftige Audio Social Plattform. Der Grund dafür ist, dass Twitter seinen Clubhouse Klon „Spaces“ veröffentlicht, während andere Apps mit ihren eigenen Audio Social Tools ebenfalls versuchten, den umgebenden Hype zu erschließen, und im Laufe der Zeit hat die Ankunft neuer, offenerer und zugänglicherer Audio Social Optionen anscheinend hat die Clubhouse App für die meisten abgelöst.

Aber Clubhouse wächst noch. Dies ist vor allem der Einführung der Android App im Mai zu verdanken, die es mehr Benutzern in mehr Regionen ermöglicht hat beizutreten und die App hat seitdem in Indien, wo die überwiegende Mehrheit der neuen Benutzer jetzt kommt, erheblich an Bedeutung gewonnen.

Warum sollte ich Clubhouse als Unternehmen nutzen?

  • Networking
  • Positioniere dich als Experte deines Unternehmensbereiches
  • Abhalten von virtuellen Events
  • Du kannst live Feedback bekommen
  • Finden von Investoren

Du möchtest am aktuellen Stand bleiben? Dann komm bald wieder, denn alle vier Wochen kannst du bei uns eine Zusammenfassung der größten Social Media Nachrichten des Monats lesen!