So könnt ihr mit PR-Aktivitäten euer Event Marketing unterstützen

So könnt ihr mit PR-Aktivitäten euer Event Marketing unterstützen

Saskia Grote
30 April 2019

Der Erfolg einer Veranstaltung hängt häufig von den Aufgaben der PR ab: Wie viel Aufmerksamkeit kann in den Medien generiert werden? Ist eine Community zum Thema aufgebaut worden? Wurden Influencer, Journalisten und Blogger integriert, die über das Event berichten?

Diese Bereiche vernetzen den PR Bereich mit Event Marketing und bilden eine interessante Schnittstelle, auf die wir in diesem Artikel genauer eingehen. Hier sind 4 Gründe, warum ihr PR von Anfang an in die Veranstaltungsplanung einbeziehen solltet:

Event Marketing ist im Kommen

Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Event-Software-Unternehmens Bizzabo stuften 85 Prozent der befragten Vermarkter die Event-Produktion als „wesentlichen Faktor“ für ihre Marketingstrategien ein, während 41 Prozent das Event-Marketing als den wichtigsten Kanal für die Erreichung ihrer Ziele ansahen. Zwei Drittel der Befragten gaben an, die Ausgaben für Live-Events im Jahr 2019 erhöhen zu wollen.

Da immer mehr Organisationen auf Live-Events setzen, um ihre Gesamtperformance zu steigern, wenden sie sich auch an ihre PR-Teams, um die Bekanntheit der Veranstaltungen zu steigern, deren Sichtbarkeit zu verbessern und die Besucherzahlen zu erhöhen.

Warum werden Events im Marketing immer beliebter?

Die Antwort liegt auf der Hand: Veranstaltungen ermöglichen eine persönliche Interaktion mit Interessenten und helfen diesen, eine persönlichere Beziehung zu Marken aufzubauen. Durch diese Interaktion können Brands zusätzlich Feedback in Echtzeit erhalten – anstatt darauf zu warten, dass Kunden das Produkt ausprobieren und Kommentare verfassen, was möglicherweise nie vorkommt.

„Beispielsweise können intime VIP-Events dazu beitragen, neue Kunden zu gewinnen, während Leadership- und Networking-Events dazu beitragen können, die Markenbekanntheit zu steigern. Preisverleihungen können dazu beitragen, Einnahmen aus Ticketverkäufen und Sponsoren zu erzielen“, sagt Bizzabo.

Wie können PR-Profis angesichts dieser Zunahme von Live-Events dazu beitragen, dass Marken diese Chancen optimal nutzen?

So kann PR-Arbeit Event Marketing unterstützen

Genug von der Theorie! Kommen wir zu vier verschiedenen praktischen Möglichkeiten, wir ihr klassische PR-Aktivitäten nutzen könnt, um euer nächstes Event zu bewerben:

#1 Traditionelle Public Relations Taktiken

Nutzt Pressemitteilungen, um Reichweite zu bekommen und mediale Aufmerksamkeit zu erregen. Diese können im Voraus verfasst und in relevanten Publikationen sowie auf eurer Website und in sozialen Medien veröffentlicht werden.

“Was nicht funktioniert, ist das Schreiben der immergleichen, alten Pressemitteilung für die Veranstaltung“, sagt Vannessa Wade, Gründerin von Connect The Dots PR. “Gebt dem Ganzen etwas mehr Pepp. Sprecht mit Spannung und Interesse über das Event. Habt einen klaren Call to Action.“

„Wann immer möglich, versuche ich, Kunden-Events mit einer lokalen Community-Konversation oder einem Trend in Verbindung zu bringen“, sagt Olivia Adams, Kommunikationsstrategin bei Byrum & Fisk. „Ratgeber, Pressemitteilungen, Diskussionsrunden und Social Media Inhalte werden umso relevanter und wirkungsvoller, um ein Event mit einem größeren Thema und einer größeren Konversation zu verknüpfen.“

Nur Pressemitteilungen zu versenden, reicht nicht aus. Ladet zusätzlich wichtige Medien zur Teilnahme am Event ein, damit diese über die Veranstaltung berichten. Teilt Informationen auf lokalen Seiten und macht Einträge in lokalen Verzeichnissen und Veranstaltungskalendern.

Bindet Event-Headliner in eure PR-Bemühungen mit ein und führt vor der Veranstaltung ein Interview mit ihnen durch, damit ihr eine Pressemitteilung oder einen Blogbeitrag erstellen könnt – einfacheren und effektiveren Content gibt es nicht. Darüber hinaus könnt ihr ein Interview mit diesen an die lokalen Medien pitchen. Teilt die daraus entstehenden Artikel anschließend auf Social Media und die Landingpage der Veranstaltung.

#2 Content Erstellung

Es gibt noch mehr Möglichkeiten, PR-Aktivitäten zu nutzen, um das Event Marketing zu unterstützen. Versucht, etwas persönlichere Blogposts zu verfassen. Schreibt beispielsweise nicht nur darüber, was euer Unternehmen auf einer Veranstaltung tut, sondern worauf ihr euch am meisten freut.  Gibt es bestimmte Themen, auf die ihr euch besonders freut? Nehmen andere Brands teil, die ihr möglicherweise in eurem Post übernehmen könnt?

Ihr solltet auch eine Landing Page mit allen Informationen zu der Veranstaltung erstellen. Wer, was, wann, wo, warum und wie – all diese alle Fragen sollten dort gesammelt beantwortet werden, damit potenzielle Teilnehmer sich ausreichend informieren können. Einblicke hinter die Kulissen in Form von Filmmaterial oder Bildern, ein Programm von Speakern mit Auszügen aus ihrer Arbeit usw. helfen euch dabei.

Nach dem Event könnt ihr dann noch einen Blogbeitrag darüber verfassen, wie das Event abgelaufen ist, was die Highlights waren, usw. Auch hier ist Video- und Bildmaterial wieder hilfreich. Stellt sicher, dass diese Inhalte ebenfalls auf Social Media geteilt werden.

via GIPHY

#3 Social Media

Dank vorgeplanter Posts könnt ihr die Skaleneffekte von Social Media noch einfacher nutzen. Dafür könnt ihr ein Engagement Tool zur Hilfe nehmen. Auch während des Events lohnt es sich, Live-Updates zu posten – beispielsweise über Instagram. Natürlich sind Facebook-Events auch der richtige Ort für so etwas.

Bindet eure Partner und Sponsoren in eure Social Media Aktivitäten mit ein, um die Reichweite eurer Kampagnen zu steigern. Markiert diese in euren Posts und erhöht somit die Wahrscheinlichkeit eines Reposts.

Nicht alle Menschen fühlen sich mit Social Media Posts auf Unternehmensebene wirklich wohl. Da kann es helfen, wenn ihr Beispielposts für eure Mitarbeiter und für Dritte erstellt, die problemlos geteilt werden können.

#4 Influencer Marketing

„Ein großes Problem für Brands in der heutigen digitalen Welt besteht darin, dass sie häufig ohne Gesicht bleiben“, sagte Deirdre Lopian, Creative Director von DLPR. „Influencer wissen jedoch, wie sie mitreißende Inhalte erstellen, die bei ihren Followern ankommen.”

Mit welchen Initiativen können Influencer Marken helfen? Keynote Präsentationen, Podiumsdiskussionen, Promotionen und Live-Streaming sind nur einige Beispiele, die Lopian zitiert.

Stellt sicher, dass PR-Aktivitäten in die Vermarktung eures nächsten Events integriert sind

Wenn Brands ihre Event Marketing Aktivitäten ausbauen, kann das PR-Team unter anderem die oben genannten Techniken nutzen, um noch mehr Reichweite und mediale Aufmerksamkeit zu schaffen. So werden eure Events in Zukunft noch erfolgreicher.

Mehr Buzz – Mehr Erfolg

Wenn ihr gerne mehr Details darüber erfahren wollt, wie ihr mit Meltwater an eurer Seite noch mehr mediale Aufmerksamkeit für eure nächsten Events generieren könnt, füllt einfach das folgende Formular unverbindlich aus – unsere Medienberater unterstützen euch gerne!

Dieser Blogpost wurde ursprünglich von Michelle Garrett verfasst und anschließend von Saskia Grote übersetzt und ausgebaut.