Wie man den Marketing Return of Investment belegen kann

Wie man den Marketing Return of Investment belegen kann

Olga Vetitneva
21 Februar 2017

Es ist wichtig, dass man sich Ziele setzt, nach denen man streben kann. Key Performance Indicators (KPIs) sind eine gute Möglichkeit, um diese Ziele konkreter zu definieren. Falls Sie oder Ihr Chef sich fragen wie effektiv Ihre Arbeit tatsächlich ist, kann man dies mit Hilfe von Marketing KPIs heraus finden.

Welche Marketing KPIs sind die richtigen für Sie?

Das Marketingteam teilt sich wahrscheinlich ein paar Hauptziele aber wie genau legt man die individuellen KPIs für jedes Teammitglied fest? Die Antwort auf diese Frage hängt mit der Position der Person zusammen.

Ich habe mehr als 40 Marketing KPIs ermittelt und sie in drei verschiedene Jobkategorien eingeteilt. Die Kategorien Kommunikation, Digitales und Kundenmarketing helfen dabei,um die KPIs für die einzelnen Teammitglieder fest zu legen.

Marketing KPIs für Kommunikationsprofis

Diese Kategorie umfasst Tätigkeiten wie Contenterstellung, PR und Social Media Aufgaben. Die folgenden Marketing KPIs bestimmen ob die Kommunikationsfachleute ihre Zielgruppe erfolgreich erreichen und worauf sie achten sollten, um Engagement zu fördern.

Content Marketer/-in

  • Unique Visitors auf dem Blog: Die Anzahl an Personen, die sich Ihren Content angesehen hat, den Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlicht haben
  • Social Shares des Blog Contents: Wie oft der Content Ihres Blog auf Social Media wie Facebook, Twitter, LinkedIn, etc. geteilt wurde
  • Durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf dem Blog: Google Analytics berechnet die Zeit, die der durchschnittliche Besucher auf einer Seite verbringt
  • Return Visitors: Die Anzahl an Besuchern, die schon einmal auf Ihrem Blog waren und wieder kommen

PR Spezialist/-in

  • Medienpräsenz: Die Anzahl der Artikel in Print oder Online Medien, die durch PR- Maßnahmen generiert wurde
  • Share of voice: Ihre Medienpräsenz im Vergleich zu Wettbewerbern
  • Potentielle Reichweite: Die Summe der potentiellen Leser der Medien, in denen Sie genannt wurden
  • Tonalität: Die Stimmung der Medienartikel, in denen Sie vorkommen
  • Werbeäquivalenzwert: Wie viel würde es kosten Ihre erreichte Reichweite durch Werbeanzeigen zu erzeugen?

 Social Media Marketer/-in

  • Größe der Community: Anzahl an Followern pro Kanal und insgesamt
  • Engagement: Shares, Kommentare, Likes, Retweets, Antworten, Direkte Nachrichten, etc. Ihrer Post bzw. zu Ihren Posts
  • Engagementrate: Die Anzahl an Leuten, die aktiv mit Ihren Posts agieren (Retweets, Likes, etc.) geteilt durch die Gesamtanzahl an Followern pro Kanal
  • Erwähnungen: Wie oft Ihr Unternehmen auf Social Media erwähnt wurde
  • Tonalität: Die Stimmung der Artikel und Social Media Posts über Ihr Unternehmen
  • Durchschnittliches Engagment pro Post: Wie oft wird ein Post durchschnittlich geteilt

KPIs für das digitale Marketingteam

Diese Kategorie erfasst Marketing Operators, Suchmaschinenoptimierer (SEO), Converastion Rate Optimierer. Diese Fachleute sind Daten eher gewohnt als die vorherige Kategorie. Hier ist es das Ziel, die vom Marketing beinflussten Zahlen nachzuvollziehen.

Marketing Operation Mangager/-in

  • Raw Inquiries: Gezeigtes Interesse an Ihrem Unternehmen z.B. in Form von Abonnement, E-book Download, Webinar Regestrierung, etc.
  • Marketing qualified leads (MQLs): Leads, die direkt zum Sales Team geleitet werden
  • Sales accepted leads (SALs): Leads, die von dem Sales Team noch weiter verarbeitet werden
  • Conversion Rate: Die Prozentanzahl an Personen in den verschiedenen Phasen, die zur nächsten Phase geraten. Auch SALs

Web Marketer/-in

  • Gesamtbesucheranzahl: Anzahl der Besucher auf Ihrer Seite während einer bestimmten Zeitspanne; wenn eine Person die Seite zwei Mal besucht, zählt es als zwei Mal.
  • Unique Visitors: Gesamtanzahl an Leuten, die Ihre Seite während einer bestimmten Zeitspanne besucht haben; wenn eine Person die Seite zwei Mal besucht, zählt es als ein Mal.
  • Besucheranzahl pro Kanal: Die Besucheranzahl auf bestimmten Kanälen, wie Empfehlungen, bezahlte Suchergebnisse (PPC), Social Media, Email, etc.
  • Website-Conversion: Anzahl an Anfragen auf Ihrer Website während einer bestimmten Zeitspanne
  • Kosten pro Conversaion: Eine PPC Kennzahl berechnet die durchschnittlichen Kosten, die Sie pro Conversaion bezahle

Seo Spezialist/-in

  • Traffic durch organische Suche: Die Anzahl an Besuchern, die über eine Suchmaschine wie Google oder Bing auf Ihre Website stoßen
  • PageRank: Eine Google Kennzahl, die durch Algorithmen die Relevanz jeder Website bestimmt. Dies hängt mit der Quanität und Qualität der Inbound Links zusammen, die auf der Website integriert sind.
  • Domain Authority: Eine Kennzahl, die von dem SEO Software Unternehmen Moz entworfen wurde, um mit Hilfe von Logarithmen und einer 100 Punkte Skala heraus zu finden wie einfach eine Website durch Suchmaschinen gefunden werden kann
  • Steigerung des Rankings durch gezielte Stichworte: Höhreres Ranking bei Suchmaschinensuchen durch spezielle Fragen, die im Voraus bestimmt werden
  • Conversion rate durch organische Suche: Effiziente Einstellungen können Kontaktdaten von ihrem Ursprung durch den Marketingtrichter verfolgen- dies betrifft nur die, die durch organische Suche auf das Unternehmen stoßen

Aquisitions- Manager/-in

  • Anzahl an A/B Testläufen: Um kontiunierliche Verbesserung zu erzeugen setzen Sie einen Richtwert für die Anzahl an Testläufen pro Quartal
  • Test Erfolgsquote: Die Prozentzahl an Tests, die zu einem positiven Ergebnis führen. Diese führen auch zu einem Anstieg der Kennzahlen, die Sie verfolgt haben.
  • Mehr Traffic durch Testing: Wie viel Traffic wurde nach dem Testing genieriert, im Vergleich zu der selben Zeitspanne bevor der Test durchgeführt wurde
  • Conversion Steigerung durch Testing: Da Tests dafür entworfen werden, um Convesion zu verbessern, sollten Sie den Zuwachs an Conversions zurückverfolgen.
  • Verkaufsstieg durch Testing: Bookings ähnlich wie Conversions zurück zu verfolgen, wird Ihnen zeigen, dass Leadquanität und –qualität ansteigen.

 

Marketing KPIs für Customer Marketing

Diese Gruppe hat die wahrscheinlich interessantesten Marketing KPIs. Das Customer Marketing Team ist normalerweise auf Wachstum und Entwicklung der bereits existierenden Kundenbasis fokussiert. Neben den untenstehenden KPIs werden oft Fallbeispiele, Kundenzitate, Markenbefürworter und durchschnittliche Kunden mit einbezogen.

Customer Marketing Manager/-in

Net Promoter Score: Eine Kennzahl, die auf Umfragen basiert und die eine 10 Punkte Skala verwendet, um die Wahrscheinlichkeit zu berechnen, dass ein Kunde Sie weiter empfiehlt.

  • 0-6= Kritiker
  • 7-9= Neutral
  • 9-10= Befürworter

Ziehen Sie den Prozentanteil der Kritiker von dem Prozentanteil der Befürworter ab, um den Net Promoter Score zu ermitteln.

  • Up-sell: Wenn ein Kunde eine Lizenz für Produkt A hat und weitere Features von diesem Produkt kauft.
  • Cross sell: Wenn ein Kunde ein Lizenz für Produkt A hat und eine Lizenz für Produkt B kauft.
  • Gross churn: Es gibt mehre Wege den gross Churn zu berechnen: Die erste Möglichkeit ist, dass man den Prozentsatz der Kunden berechnet, die zur Vertragsverlängerung ansteht aber den Vertrag wahrscheinlich nicht verlängern werden. Eine andere Möglichkeit ist es die Summe, die man durch Renewals eingenommen hat durch die Gesamteinnahmen, die in diesem Monat durch Renewals hätten eingenommen werden können, zu teilen.
  • Net churn: Stellt den Gross Churn ohne die Anzahl an Up-sells dar. Der Net churn ist eine Kennzahl, doe den Wachstumstrend eines Portfolios anzeigt.

Für mehr Informationen über Marketing KPIs sowie einen Überblick über die zur Verfügung stehen Tools, die das Messen der KPIs erleichtern, lesen sie folgendes E-book.