Traineeprogramm – Karrierekickstart oder Mogelpackung?

Traineeprogramm – Karrierekickstart oder Mogelpackung?

Jenny Teschke
5 Juli 2018

Breaking News – unser Meltwater Blog wächst um eine weitere Sparte, in der ihr ab sofort wöchentlich spannende Karriereposts lesen könnt. Es wird abwechselnd verschiedene Themenreihen geben, die unterschiedliche Fragen, die euch und uns am Herzen liegen, diskutieren. Heute starten wir durch mit der Reihe „Work @ Meltwater“ und beschäftigen uns mit dem Kaugummibegriff „Traineeprogramm“. Wie unterschiedlich Traineepositionen gestaltet sein können und welche Alternative euch das Meltwater International Management Traineeprogramm bieten kann, lest ihr im Folgenden.  

Der/die/das Trainee – eine Spezies ohne Copyright

Traineeprogramme sind bei Absolventen beliebter denn je – so gelten diese doch als Karrieregarant mit steiler Lernkurve und intensivster Betreuung durch einen Mentor. Grundsätzlich lässt sich das sicher auch für viele Programme bedenkenlos unterschreiben aber wir müssen uns darüber bewusst sein, dass es sich hierbei nicht um einen Markennamen mit Copyright handelt. Hinter dem Begriff ‚Trainee‘ verbirgt sich mittlerweile eher ein Gemischtwarenladen in dem Entry-Level-Positionen oder immer öfter auch eher Positiönchen erhältlich sind. Schaut, dass ihr nicht versehentlich in die verheißungsvolle Mausefalle tappt und final einen Arbeitsvertrag für eine aufgemotzte Praktikumsstelle unterschreibt. Schnell endet ihr als ewiger Kaffeeholer, Profikopierer oder schnellster Aktensortierer der Welt und seid somit ein weiteres junges, leidensfähiges aber vor allem verschwendetes Talent. Daher ist es ratsam, sich vor der Bewerbung die Frage zu stellen, welche Karriereziele mit der zukünftigen Position erreicht werden möchten.

“Habe ich mein Ziel konkret vor Augen oder bin ich noch mitten in der Berufsfindungsphase? Strebe ich gezielt eine intensive Ausbildung zur Führungskraft an oder möchte ich einen Schnupperkurs durch eine Vielzahl von Unternehmensbereichen absolvieren? Habe ich für mich langfristig ein Partnerunternehmen identifiziert oder bin ich eher auf Durchreise auf dem Weg zum Anschlussstudium?”

Die Moral von der Geschicht‘: Alles ist erlaubt und keine Variante ist generell besser als die andere, was zählt sind die individuellen Wünsche. Um mehr Klarheit zu verschaffen gibt es gute Übersichten der am häufigsten zu findenden Programmvarianten:

  •     klassisches Job-Rotation Traineeprogramm,
  •     fachspezifisches Programm z.B. im Marketing oder Sales,
  •     Management Traineeprogramm zur internen Ausbildung von Führungskräften
  •     duales System aus Studium und Berufspraxis.

Ihr seht, es geht auch ganz ohne Schummelei und ein Kickstart in die Karriere kann bei allen oben genannten Programmarten erwartet werden. Schließlich ist – auch ohne Begriffsschutz – das ultimative Ziel eines Traineeprogramms die nachhaltige Entwicklung von Nachwuchskräften im Unternehmen. Dieser Verantwortung stellt sich auch Meltwater mit der Maxime, unseren Trainees zu ermöglichen, jeden Tag ein wenig mehr über sich hinaus zu wachsen. 

Das Meltwater International Management Traineeprogramm

„Die Investition in besondere Menschen ist der Schlüssel zum internationalen Erfolg von Meltwater.“  sagt unser CEO und Gründer Jorn Lyseggen. Beinahe jeder unserer Mitarbeiter ist unser Traineeprogramm durchlaufen, wodurch die Grundlage des Managements gebildet wird. Wir stehen auf ‘Entwickeln und Promoten’, nicht auf externes Hiring von Führungskräften und damit ist die Zielposition eines jeden Trainees klar: Managementposition mit Personalverantwortung! Das Meltwater International Management Traineeprogramm bietet einen extrem ambitionierten Karriereweg mit vielseitigen Möglichkeiten für persönliches und professionelles Wachstum in einer internationalen Umgebung. Unser Programm ist intensiv und bereichernd, herausfordernd und erfolgbringend. Bock, einen Unterschied zu machen, eine hohe soziale Kompetenz und Teamfähigkeit sind hierbei absolute Einstellungskriterien, die meisten anderen Dinge lernen wir gemeinsam.

Bei uns ist Name Programm und daher stützt sich unser Traineeship auf drei elementare Säulen, die täglich eine Rolle spielen:

Internationalität – Alle unsere Mitarbeiter haben verschiedenste Backgrounds hinsichtlich Ausbildung, Herkunft, Sprache oder Kultur, bei uns wird Cultural Diversity also täglich gelebt. Außerdem sind wir in 27 Ländern der Welt vertreten; diese steht perspektivisch offen und wartet darauf, erkundet zu werden.

Management – Seit Jahren bilden wir intern erfolgreich Manager auf der ganzen Welt aus; neben einigen anderen Einstellungskriterien schauen wir daher vor allem auf Managementpotential.

Sales – Der Vertrieb von individuell zugeschnittenen Software-Lösungen ist unser Erfolgsmotor. Hierbei stehen der Kundennutzen und die Lösung branchenspezifischer Herausforderungen für uns im Fokus. Gemeinsam erlernen wir den gesamten Sales-Cycle und machen euch zu Experten im Bereich Consultative B2B Sales.

Unser Vertriebsteam ist in zwei Bereiche unterteilt: Client Acquisition (CA) und Client Success (CS). Die erstgenannte Abteilung gewinnt erfolgreich neue Kunden für Meltwater. Diese variieren vom DAX-Konzern, mittelständischen Hidden Champion, hippen B2C Brands bis hin zum Tierschutzverein oder öffentlichen Behörden. Im Client Success Team betreuen wir bestehende Kunden individuell, streben nach strategischen Weiterentwicklungen und sorgen für eine langfristige Geschäftsbeziehung. Beide Abteilungen sind von einem beratungsintensiven Kundenkontakt geprägt und verlangen kommunikative Höchstleistungen ab.

Das Traineeprogramm kann in beiden Abteilungen starten, die Anforderungen sind identisch. Den Weg als Ziel zu beschreiben, trifft den Aufbau des Meltwater Traineeships exakt. Die Programmphasen sind vertikal angeordnet, in welchen sich das Level der Managementverantwortung erhöht.

Beginnen wir aber von vorn: Die erste Phase widmet sich dem operativen Meltwater Geschäft, in der ihr als Sales Consultant (CA) oder als Client Success Representative (CS) startet. Der Fokus liegt hier auf dem Erwerb von Markt- und Produktkenntnissen sowie dem Kennenlernen und Durchstarten im Bereich Sales in einer B2B-Umgebung. Wir glauben fest an starke Parallelen zwischen Sales und Management. Viele Learnings aus dem B2B-Vertrieb können direkt auf das Führen von Mitarbeitern übertragen werden. Dazu gehören unter anderem eine stark ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, ein hohes Empathielevel, eine absolute Lösungsorientiertheit aber auch der Wille, erfolgreich zu sein.

Demnach bereitet die erste Phase maßgeblich auf die zweite Phase vor: die Beförderung zum Sales oder Account Manager steht an. Ab diesem Moment kommt zum Daily Business auch die Personalverantwortung für zunächst einen Consultant oder Rep. Das persönliche Kennenlernen und die Identifizierung von individuellen Lernfeldern sind maßgeblich für den Erfolg der Zusammenarbeit. Der Manager verantwortet sowohl die fachliche Einarbeitung und Betreuung als auch die persönliche Entwicklung des Teammitgliedes. Schließlich soll auch dieser Consultant/Rep eines Tages zum Manager werden. Außerdem wird Recruiting ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Das Team soll wachsen und dauerhaft erfolgreich geführt werden. Ihr seid direkt in die Auswahlprozesse unserer und Deiner neuen Mitarbeiter eingebunden.

Bald wird der Weg für die Phase drei geebnet sein, das obere Management ist erreicht. Next stop: Managing Director. Daily Business wird gepaart mit KPI-Verantwortung und Mitarbeiterentwicklung einer Abteilung. Eine häufig gestellte Frage ist die nach der Dauer des Programms. Die Antwort ist einfach: ganz unterschiedlich. Bei Meltwater ist Individualität sehr wichtig, jeder Bewerber kommt mit einem anderen Rucksack voll Erfahrungen an, jeder hat eine andere Persönlichkeit und jeder implementiert Feedback auf unterschiedliche Weise. Daher wird kein starres Raster angewandt, die Trainees sollen nicht überfordert aber keinesfalls gebremst werden. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, gehen wir gemeinsam den nächsten Schritt. Stetiges Feedback ermöglicht das Erreichen von Meilensteinen, die notwendig für das Erklimmen der nächsten Stufe sind. So dauert die erste Phase zumeist 9-18 Monate, die Managerphase 18-36 Monate, bevor es in die Position des Managing Directors geht. Meltwater ist ein Unternehmen, welches von dem Drang seiner Mitarbeiter zur Weiterentwicklung lebt. Nachdem unsere Kollegen im Zuge des Entwicklungsprogramms viele wertvolle Erfahrungen gesammelt haben, öffnen sich weitere Türen: im Sales oder Non-Sales, an anderen Standorten der D/A/CH-Region oder global.

Nervös auf eine Übernahme hoffen, müssen unsere Trainees nicht. Von Beginn an erhält ein Trainee einen unbefristeten Arbeitsvertrag, welcher beim Phasenwechsel hinsichtlich Position und Gehalt angepasst wird. Auch die Anzahl der Urlaubstage steigt mit zunehmender Unternehmenszugehörigkeit. Wie nochmals zu merken ist, ist uns eine langfristige Zusammenarbeit wichtig! Ein immer wieder hochgelobtes Charakteristikum des Meltwater Traineeprogramms ist die hohe Verantwortung, die von Anfang an übertragen wird. Vollkommen anders als in den ersten Jahren eines Unternehmensberaters, bereitet unser Trainee nicht ausschließlich Power Points und Excel-Sheets vor sondern verantwortet den Kundenprozess von A bis Z. Dazu gehören die Identifizierung von spannenden Prospects aus allen vorstellbaren Branchen, die Entwicklung eines individuellen Pitches, die Konzeptionierung einer Strategie, die Vertragsverhandlungen mit Entscheidern, aber auch die umfassende Betreuung und der Ausbau einer Kundenbeziehung mit allem Pi-Pa-Po.

Ein persönlicher Mentor, aber auch alle anderen Kollegen des D/A/CH-Teams unterstützen bei der Einarbeitung, bei fortlaufenden Trainings und der Entwicklung jedes Trainees. Eine respektvolle und offene Feedbackkultur wird tagtäglich gelebt und unterstützt dabei, jeden Tag ein kleines bisschen besser zu sein als den Tag zuvor. Auch kleine Schritte machen den Kohl fett! All das würde nur halb so viel Spaß machen, wenn das Team nicht obermegaspitzenklasse ist. Ein wettbewerbsorientiertes Sales-Umfeld schließt keineswegs einen starken Teamspirit aus. Einer für alle, alle für einen. Deals und Erfolge werden gemeinsam geteilt und gefeiert, aber vor allem auch gemeinsam erkämpft. Dabei gewinnen sich viele Kollegen so lieb, dass daraus unzählige Sportevents, Weinabende, BBQs und Urlaubsreisen entstehen. Toll, wenn es Spaß macht, morgens auf die Arbeit zu kommen, weil Kundeninteraktionen, Kollegen und Vorgesetzte einen wahren Mehrwert liefern.

Zusammenfassend ist das Meltwater International Management Traineeprogramm demnach als fachspezifisches Nachwuchsführungskräfteprogramm zu beschreiben, der Kickstart in die Karriere ist garantiert. Ganz ohne mogeln. Unsere Trainees sind von Beginn an vollwertige Mitglieder des Teams und unser höchstes Anliegen ist es, eine steile Karriere zu ermöglichen. Schließlich ist dies die Grundlage unseres globalen Erfolgs. Schaut auf unser Karriereseite vorbei, um weitere Einblicke zu bekommen. 

Neugierig geworden? Stay tuned – der nächste Post auf unserem Karriereblog erscheint am kommenden Donnerstag! Abonniere unseren Blog

Klicke hier um mehr über uns und Deine Einstiegsmöglichkeiten zu erfahren!

FB: @MeltwaterGroup

Twitter: @MeltwaterDACH

Instagram: @meltwaterdach