Es ist Messezeit – Fit zur Connecticum!

Es ist Messezeit – Fit zur Connecticum!

Jenny Teschke
10 Mai 2019

Nächste Woche ist es wieder soweit! Die connecticum geht 2019 in die 17. Runde. Die internationale Firmenkontaktmesse für Absolventen und Studenten findet vom 14. bis 16. Mai in der Berlin Arena statt. Es handelt sich hierbei um Deutschlands größte Recruiting- und Karrieremesse für IT, Business und Engineering, die einmal im Jahr stattfinden und in diesem Jahr mehr als 400 erfolgreiche Unternehmen beherbergt. Als BesucherIn hast Du die Möglichkeit, Messestände, Firmenvorträge, Dialogevents, Einzelgespräche zu besuchen und die neuesten Stellenangebote zu Praktika, Studentenjobs, Bachelor-/ Masterarbeiten, Traineeprogrammen, Direkteinstiegen mit CEOs, Managern, Entwicklern und Personal-Entscheidern zu besprechen.

Warum lohnt sich ein Besuch auf einer Jobmesse?

Auf qualifizierten Jobmessen erhältst Du alle Informationen für Deine weitere Karriereplanung aus erster Hand. Du hast direkt die Möglichkeit,  Deine Fragen im persönlichen Gespräch mit Personalverantwortlichen, Managern und Experten aus den Fachabteilungen der Unternehmen in einer ungezwungenen Atmosphäre zu klären.

Oftmals kannst Du hier den Grundstein für einen erfolgreichen Bewerbungsprozess legen und viele Arbeitgeber oder Einstiegsmöglichkeiten entdecken, die Du bisher noch gar nicht auf dem Schirm hattest. Somit kannst Du Deine eigene Karriereplanung durchdenken und die nächsten Karriereschritte gezielt vorbereiten.

Der Fokus der connecticum

Schon seit der ersten Jobmesse im Jahr 2000 mit 19 Unternehmen sind die Messe-Schwerpunkte Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Ingenieurwissenschaften. Quereinsteiger aus anderen Fachrichtungen sind ebenfalls willkommen. Die Messe bietet vielseitige Kontakt- und Gesprächsmöglichkeiten für alle, die noch studieren oder mal studiert haben und sich für die Bereiche Business, IT und Engineering interessieren. Die Mehrzahl der Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten sind speziell an Studenten und Absolventen gerichtet. Das hängt aber natürlich auch von Unternehmen zu Unternehmen ab – am besten schaust Du bei den für Dich interessanten Arbeitgebern vorbei oder informierst Dich in der Messebroschüre über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten.

Wir möchten den aktuellen Blogpost dafür nutzen, Dir Tipps und Tricks mit auf den Weg zu geben für die Zeit vor, auf und nach der Messe, um den Karriereeinstieg bestmöglich zu gestalten.

Wie bereitest Du Dich als StudentIn optimal auf die Messe vor?

Vorbereitung ist das A und O. Ein Messebesuch kann eine große Chance sein, wenn man tatsächlich auf Job – oder Praktikasuche ist. Nimm einen solchen Besuch entsprechend ernst und sei nicht nur auf Gadget-Jagd. Um das beste Outcome zu generieren empfehlen wir, sich vor den Laptop zu setzen und sich vorab einen Überblick zu verschaffen, welche Arbeitgeber vor Ort sind und welche Einstiegsmöglichkeiten es bei diesen gibt. Die connecticum bietet ein sehr gutes Filtersystem an, bei welchem man direkt nach den eigenen Wünschen schauen kann. Viele der Firmennamen wirst Du kennen, andere aber auch nicht. Nimm Dir die Zeit, auch die Underdogs zu recherchieren, dahinter stecken oftmals ebenfalls spannende Unternehmen mit großartigen Aufgabenfeldern. Erstelle Dir eine Liste sowie einen Lageplan mit Terminen der jeweils spannenden Unternehmen. Achtung: Nicht jedes Unternehmen ist alle drei Tage vor Ort! Außerdem empfehlen wir Zeit dafür einzuräumen, einfach einmal über die Messe zu schlendern und sich inspirieren zu lassen. Sprich die Unternehmen an, bei denen Dir der Stand gefällt und die Unternehmensvertreter auf Dich sympathisch wirken.

Zur guten Vorbereitung gehört für uns ebenfalls eine Karriereplanung. Mach Dir im Vornherein klar, was die Ziele für Deine nächsten Schritte sind, was Du magst und was Dir im Arbeitsalltag nicht gefällt. Uns ist es als Unternehmen sehr wichtig, Absolventen mit klaren Zielen und Ambitionen einzustellen … und das heißt nicht, einen taggenauen 10-Jahres-Plan ausgearbeitet zu haben.

Stichwort Lebenslauf: Wir sind Fans von Lebensläufen auf einer Messe. Hab also ein paar ausgedruckte Exemplare parat (ordentliches, sauberes Papier und in Farbe 🙂 ) und bereite außerdem eine E-Mail vor Deinem Besuch vor – speichere den Entwurf mit dem CV als Anhang und sende diesen als Dreizeiler direkt nach dem Gespräch mit einem Unternehmensvertreter. So bist Du direkt wieder im Gedächtnis.

Der Dresscode ist ebenfalls immer ein heikles Thema. Ziehe etwas an, in dem Du Dich wohlfühlst aber vermeide ebenso sehr das under-dressed-Fettnäpfchen. Business Casual passt perfekt zu einem Messebesuch. Was das heißt erfährst Du im folgenden Blogpost.

Wie gestaltest Du ein Gespräch am Messestand am gewinnbringendsten? 

Um ein sinnvolles Gespräch entstehen zu lassen, ist es ratsam, ein wenig über das Unternehmen informiert zu sein. Wenn die Company zu Deinem Target gehörte, hast Du dies ja eh vorab gemacht – Business Model, Vision, Einstiegsmöglichkeiten, Entwicklungschancen, Kultur … wenn das Unternehmen für Dich Neuland ist, schau Dich doch kurz bei den Broschüren um. Picke Dir Aspekte heraus, die Dich bei Deiner Ad-hoc-Recherche ansprechen und vertiefe diese.

Versuche plumpe Fragen wie „Haben Sie auch Praktika?“ oder „Wie ist die Gehaltsstruktur?“ im Erstkontakt zu vermeiden. Ein Helfer kann auch immer die Messebroschüre sein, hier ist auf einem One-Pager alles Wichtige zusammengefasst. Ein kurzer Blick drei Schritte vor dem Messestand lohnt sich. Und sei Dir gewiss, die Unternehmensvertreter sind meist geübte Gesprächspartner und werden Dir den Einstieg mit einer positiven Frage erleichtern. Also, keine Scheu, trau Dich und zeig Dich von Deiner Schokoladenseite – sei positiv, neugierig und smart!

Nach der Messe ist vor dem Berufsstart. Wie geht es nach einem erfolgreichen Gespräch weiter?

Sei Dir bewusst, dass ein positives Messegespräch noch keinen Bewerbungsprozess ersetzt aber es kann der Türöffner für eine Einladung sein. Du konntest in Person überzeugen und bist nun nicht mehr nur noch ein digitales Blatt Papier. Stelle in jedem Fall sicher, bei einem spannenden Unternehmen nachzufassen. Frage aktiv, was nun die nächsten Schritte sind, wie und wo Du Dich bewerben kannst und beziehe Dich konkret auf den neugewonnenen Kontakt. Manchmal geht eine Einstellung schneller als Du denkst.

Sollte Dein Einstiegstag noch ein wenig in der Zukunft liegen, erläutere das gern im Gespräch aber beziehe Dich bei Deiner Bewerbung gern wieder auf das Gespräch mit XY auf der Connecticum 2019. Wir können versprechen, dass uns dies stets ein Lächeln aufs Gesicht zaubert und wir damit wissen, bei der Messe ebenfalls eine gute Arbeit gemacht zu haben.

Abschließend haben wir noch zwei Geheimtipps: Starten wir mit einem kleinen, banalen aber trotzdem wichtigen Tipp. Eine Messeumgebung ist stets laut und wenn Du aktiv bist, wirst Du viel sprechen. Tu Deiner Stimme den Gefallen und habe regelmäßig einen Pfefferminzbonbon parat. Dann ist vielleicht auch noch ein Besuch am zweiten Messetag drin!

Als zweiten Ratschlag geben wir Dir mit, den Tag einfach zu genießen. Sei neugierig, offen und bestmöglich vorbereitet. Dann sind wertvolle Gespräche garantiert und vielleicht sogar der nächste Job ein Stückchen näher. Denke daran, dass die Unternehmensvertreter einen ersten Eindruck von Dir und Deiner Persönlichkeit erhalten wollen, sei also nicht schüchtern. Ein wenig Nervosität gehört sicher dazu aber zeig keine Scheu, sieh Dich zunächst ein wenig am Stand um und Du kannst Dir sicher sein, dass die meisten Unternehmensvertreter den Gesprächseinstieg erleichtern werden.

Wir freuen uns sehr auf Deinen Messebesuch und auf viele spannende Gespräche. Natürlich ist es nicht nötig, auf die Messeveranstaltung zu warten, bevor Du mit uns in den Kontakt trittst. Als eines der größten SaaS weltweit sind wir stets auf der Suche nach neuen Champions in Junior aber auch Senior Positionen – hier geht es zur Meltwater D/A/CH Karriereseite. Du bist herzlich eingeladen, uns zu besuchen und mehr über Meltwater als Arbeitgeber zu erfahren.

Instagram: @meltwaterdach   #meltwaterDACH

FB: @MeltwaterGroup

Twitter: @MeltwaterDACH