Geschichte und Struktur der Pressemitteilung – vieles bleibt unverändert

Geschichte und Struktur der Pressemitteilung – vieles bleibt unverändert

Meltwater
23 Juli 2014

Vor kurzem habe ich einen Artikel zum Thema Pressemitteilung-ja oder nein? 3 einfache Fragen zur Entscheidungshilfe geschrieben. Daraufhin fand ich mich in einigen Disukussionen rund um die Pressemitteilung wieder. Aus diesen Gesprächen nahm ich die Erkenntnis mit, dass auf jeden Fall noch 2 Artikel zum Thema Pressemitteilungen ausstanden: Ein Artikel zur Struktur und Geschichte der Pressemitteilung und ein Artikel zu SEO optimierten Pressemitteilungen und deren Effektivität. Um SEO optimierte Pressemitteilungen besser zu verstehen ist es wichtig, sich  zuvor mit der Geschichte und der Struktur der Pressemitteilung ,sowie deren Entwicklung über die Jahre gesehen, auseinanderzusetzen.

Kurzfassung der Geschichte der Pressemitteilung

In der Geschichte der PR gibt es einige Schlüsselmomente, die durch Pressemitteilungen ausgelöst wurden. Die erste Pressemitteilung überhaupt stammt von Ivy Lee. 1906 arbeitete seine Agentur mit der Pennsylvania Railroad zusammen, als ein Zugunglück geschah. Anstatt die Reaktion der Journalisten auf diese Story abzuwarten schrieb Ivy eine Mitteilung und verteilte diese in Eigeninitiative an die Journalisten. Die Mitteilung beinhaltete die Geschichte des Zugunglücks aus der Perspektive der Pennsylvania Railroad. Die Pressemitteilung war geboren!

Es heißt, dass Edward Bernays, der oftmals als Begründer der Public Relations angesehen wird, Ivys Konzept der Pressemitteilung weiterentwickelte und in der PR etablierte.

Schauen Sie sich das Bild hier rechts an. Das ist Ivys erste Pressemitteilung, wie sie in der New York Times veröffentlicht wurde. Kommt Ihnen etwas bekannt vor?

 

Pressemitteilungen haben sich nicht viel verändert

Die Google Suche nach der Struktur einer Pressemitteilung

Als ich begann, diesen Artikel zu schreiben, tat ich das, was ich immer tue, bevor ich anfange zu schreiben- ich recherchiere. Meine erste Anlaufstelle ist dabei immer Google. Die Suche nach „Struktur der Pressemitteilung“ resultierte in Begeisterung und auch etwas Verlegenheit.

Ich wollte überprüfen, ob meine These (dass Pressemitteilungen sich nicht sonderlich verändert haben) Bestand hat. Bei Google kam als erstes Ergebnis ein Artikel zum Aufbau von Pressemitteilungen, den ich vor 10 Jahren für CafePress geschrieben hatte. Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich die Zeit zurück drehen und diesen Artikel nochmal schreiben oder meinem damaligen Ich Tipps zu Tonfall, Struktur und Layout des Artikels geben. Den Inhalt jedoch würde ich beibehalten. Die grundlegende Strukturformel einer Pressemitteilung hat sich nämlich nicht verändert.

 

Die Struktur einer Pressemitteilung:

  • Logo
  • Titelzeile: stellt das wichtigste Element Ihrer Pressemitteilung dar. Es gilt, die Aufmerksamkeit der Leser zu erregen und Ihre Pressmitteilung zusammenzufassen
  • Untertitel: ist nicht immer notwendig, bietet Ihnen aber die Möglichkeit, Details zur Titelzeile zu ergänzen
  • Datumsangabe: Ort und Datum der Veröffentlichung
  • Leitsatz:Wie der Titel sollte auch der Leitsatz die wichtigsten Informationen Ihrer Pressemitteilung aufgreifen und das Interesse der Leser wecken.
  • Hauptteil: In den nächsten Absätzen können Sie detaillierte Infos zu Ihrer Story aufgreifen.
  • Zitate: Ein Zitat ist gut und sollte, wenn möglich, von einem Geschäftsführer oder einem Branchenexperten stammen. Durch ein Zitat erhält Ihre Pressemitteilung einen zusätzlichen Mehrwert.
  • Abbinder: Hier können Sie einen kurzen Überblick über Ihr Unternehmen geben. Verlinken Sie hier auch Ihre Webseite, Social Media Seiten etc.
  • Kontakt: Fügen Sie hier Ihre Kontaktdaten wie z.B. Telefonnummer oder Emailadresse ein. Journalisten können Sie so für weitere Informationen kontaktieren.

 

OK, OK! Pressemitteilungen haben sich ein wenig verändert

Die Pressemitteilungen heutzutage unterscheiden sich in 2 wichtigen Punkten von früheren Pressemitteilungen: im Presseverteiler und in der Nutzung von Multimedia.

Der Presseverteiler

Heutzutage verläuft der Verteilungsprozess anders als noch vor 100 Jahren. Das ist absolut sinnvoll, denn der Verteilerprozess hat sich mit der Technologie weiter entwickelt. Es ist also keine Überraschung, dass die Presseverantwortlichen mit der Zeit gingen und sich die Fortschritte der Kommunikationstechnologien zu nutzen machten und die Pressemitteilungen auf den Wegen an die Journalisten herantrugen, auf denen Sie am besten ankommen und die größte Wirkung erzielen würden.

Kurzfassung der Geschichte des Presseverteilers:

  • Pressemitteilungen in den Anfangsjahren = Zeitung
  • Pressemitteilungen in den mittleren Jahren = Zeitung + Online-Verteilerdienste
  • Pressemitteilungen heute = Email + Online-Verteilerdienst + Post auf der Webseite + Social Media

Mehr Möglichkeiten bei Pressemitteilungen durch technologischen Fortschritt

Pressemitteilungen heute sind digitale Dokumente. Ein Presseverantwortlicher hat also die Möglichkeit, modernste Technologien zu nutzen um seine Story bestmöglich zu erzählen. Die Pressemitteilungen unserer Zeit basieren oftmals auf Strategien, die es Suchmaschinen ermöglichen, die zugehörige Story aufzugreifen. Es werden aber auch Bilder, Videos und vieles mehr in eine Pressemitteilung eingebunden.

4 Multimedia Elemente für Pressemitteilungen, die Sie in Erwägung ziehen sollten:

  • SEO Stichwörter: Welche Stichwörter könnte Ihre Leserschaft eingeben, um Ihre Pressemitteilung zu finden? Sobald Sie diese Frage beantwortet haben sollten Sie das entsprechende Stichwort in die Überschrift und den Text Ihrer Pressemitteilung einbinden. Natürlich muss man bei SEO optimierten Pressemitteilungen noch viel mehr beachten, aber vorerst ist das ein guter Anfang.
  • Video: Die Leute lieben Videos. Außerdem sind Videos eine sehr gute Möglichkeit weitere Infos zu Ihrer Story zu verpacken oder Ihre Pressemitteilung spannender und interaktiver zu gestalten.
  • Fotos: An zweiter Stelle nach den Videos stehen Fotos. die Leser mögen alles, was die Story verständlicher macht. Fotos sind ein idealer Weg um Ihre Pressemitteilung zu veranschaulichen.
  • Links: Hyperlinks in Pressemitteilungen können vor allem für SEO sehr nützlich sein, sofern sie richtig eingesetzt werden. Sie können dann dabei helfen, mehr Traffic auf Ihrer Seite zu generieren.

Generell finde ich es erstaunlich, dass sich Pressemitteilungen in über 100 Jahren in ihrem Kern kaum verändert haben. Ihre Struktur und die Absicht, eine Nachricht an die Öffentlichkeit und Journalisten heran zu tragen ist immer noch der gleiche. Die Entwicklungen der Technologie haben es der Pressemitteilung erlaubt, sich in ein modernes Tool zu wandeln, die Wurzeln der Pressemitteilung jedoch beizubehalten.

Haben Sie auch Anregungen und Ideen zum Thema Pressemitteilung? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!