Content Marketing – Trends und Tipps: Interview mit Fionn Kientzler

Content Marketing – Trends und Tipps: Interview mit Fionn Kientzler

Saskia Grote
30 Oktober 2018

Nachdem wir uns in der letzten Zeit thematisch besonders stark mit Content Marketing beschäftigt haben, wird es Zeit für eine Expertenmeinung zu Trends und Best-Practise-Tipps im Content Marketing Bereich. Deshalb haben wir uns mit Fionn Kientzler, Managing Partner bei suxeedo, eine auf Seeding und Content Marketing spezialisierte Agentur, zusammengesetzt. Fionn ist bereits bei unserem Business Breakfast und in einem Live Webinar als Speaker aufgetreten. Durch seine Expertise hat er bereits über 300 erfolgreiche Kampagnen für Online-Plattformen, DAX- und Fortune-500-Unternehmen realisiert. Zudem ist er Dozent seit Jahren als Speaker zum Thema Seeding und Content Marketing auf Konferenzen, wie dem Content World Forum, der CMCX oder der Campixx Week unterwegs. Wir haben Fionn zum Thema “Content Marketing – Trends und Tipps” interviewt:

Hallo Fionn, schön dass wir nach dem Business Breakfast und dem Webinar nochmal über das Thema Content Marketing sprechen. Stell dich doch bitte einmal kurz vor.

Fionn: Mein Name ist Fionn Kientzler. Ich bin Managing Partner bei suxeedo und beschäftige mich mit Content Marketing auf verschiedenen Ebenen. Unter anderem auch als Dozent an der Ludwig-Maximilians-Universität München, mit der wir aktuell bei einer Studie zum Thema Viralität kooperieren. Zusätzlich bin ich auch Speaker auf diversen Konferenzen. Demnächst bei der Seoday und der SEOKOMM.

Fionn Kientzler Zitat Expertise B2B Bereich

Du beschäftigst dich ja schon eine ganze Weile mit dem Thema Content Marketing. Wie wichtig ist denn dieser Bereich heutzutage aus deiner Sicht, um Conversions zu generieren?

Fionn: Content Marketing ist besonders im B2B Bereich wichtig. Denn da geht es mehr um Vertrauen als um sofortigen Abverkauf. Vertrauen erwirbt man durch Expertise und Experte muss man sein. Es reicht nicht, einfach zu sagen, dass man ein Experte sei, sondern man muss zeigen, dass man tatsächlich einer ist. Dafür muss man inhaltlich auf einem sehr hohen Niveau arbeiten und einen offensichtlichen inhaltlichen Mehrwert schaffen. Wenn man das dann noch mit Conversion Elementen verknüpfen und dadurch Anfragen auslösen kann, dann kann man durch eine Content Strategie sehr gut Conversions generieren.

Einen inhaltlichen Mehrwert zu schaffen klingt gar nicht so einfach. Du hast in deinen Vorträgen von “Dog Content” und “Cat Content” gesprochen. Was bedeutet das und was sollte das Ziel von Unternehmen in Bezug auf Content Erstellung sein?

Fionn: Dog Content und Cat Content sind Metaphern, die dabei helfen, verschiedene Content Formen besser greifbar zu machen. Die Katze ist ein Tier, das vor allem ein oder zwei Dinge besonders gut kann. Der Hund hat im Vergleich für sehr viel mehr Dinge ein Talent. Er hat quasi ein größeres Skill Set. Dennoch haben natürlich sowohl Hund als auch Katze ihre Berechtigung. Wendet man diesen Vergleich nun auf Content Marketing an, kann man das wie folgt interpretieren: Inhalte, die eindimensional hervorragend performen kann man als “Cat Content” bezeichnen. Das sind beispielsweise Inhalte, die nur auf Social Media gut funktionieren und nirgendwo anders. Inhalte, die mehrdimensional hervorragend performen sind dementsprechend “Dog Content”. Solche Inhalte funktionieren dann beispielsweise durch ihren hohen Informationsgehalt und das Einbinden von Grafiken und Videos auf Social Media und auf dem eigenen Blog durch SEO. Nur solche Inhalte haben am Ende auch einen höheren ROI. Insofern zeigt dieses Beispiel, wie man Inhalte schaffen kann, die auf unterschiedlichen Channeln gut performen.

Foto Hund und Katze nebeneinander mit Aufschrift Dog Content Cat Content

Vielen Dank für diese hilfreiche Verbildlichung! Glaubst du denn, dass sich die Wichtigkeit von Content Marketing in der nächsten Zeit noch verändern wird?

Fionn: Ich gehe stark davon aus, dass sich das Thema Content Marketing im B2C Bereich nochmal stark ändern wird, weil Menschen durch den Überfluss an Informationen mittlerweile gegen plumpe Werbung immer resistenter werden und inhaltlich überzeugt werden wollen. Das sieht man beispielsweise auch daran, dass Influencer dadurch, dass sie authentischer sind als klassische TV Formate eine immer größere Macht bekommen.

Gibt es Content Marketing Trends, die sich deiner Meinung nach besonders in der DACH Region entwickeln werden?

Fionn: In der DACH Region gibt es einen starken Trend zum Datenschutz und das bedeutet konkret für uns Marketer, dass wir kreativer werden müssen. Wir sollten überlegen, wie wir noch stärker überzeugen können, damit User bereit sind, ihre Kontaktdaten zu übermitteln. Und das ist glaube ich eine besondere Herausforderung in Europa. Aber auch besonders in Deutschland. Das liegt daran, dass Deutschland ein Land ist, das durch seine Geschichte besonders sensibel mit dem Thema Datenschutz umgeht.

Foto Fionn Kientzler mit Zitat Aufschrift

Vielen Dank für deine Einschätzung. Noch eine abschließende Frage: In deinen Vorträgen hast du deinem Publikum immer wichtige Tipps mit auf den Weg gegeben. Wie kann man also kurz gesagt mit Content Marketing den ROI steigern?

Fionn: Der wichtigste Punkt ist, dass man nicht vom Produkt aus denken sollte, sondern eher von der Nutzerperspektive aus. Dann sollte man darauf aufbauend eine Verbindung zu den Inhalten schaffen, die man kreiert. So kann man den User in den Sales Funnel hineinziehen und durch die verschiedenen Phasen der Awareness, Consideration und Purchase immer tiefer verankern. Das geht zum Beispiel durch Inhalte, die man zusätzlich anbietet. Bei einem Artikel würde das bedeuten, dass man von einem internationalen Thema stärker zu einem produktrelevanten Thema übergeht. Das ginge unter anderem über Downloads, die man zusätzlich anbietet. Denn es geht ja darum, zusätzliche Informationen von Interessenten abzugreifen. Und wenn man das sehr genau in die Inhalte einplant, die man entwickelt, dann kann dadurch systematisch der ROI gesteigert werden.

Vielen Dank für das tolle Interview! Wir sind gespannt, was 2019 im Bereich Content Marketing passiert.

Wenn ihr wissen wollt, wie Meltwater euch bei eurer Content Marketing Strategie unterstützen kann, dann vereinbart einfach einen kostenlosen Termin mit einem unserer Berater.

Weitere Beiträge zum Thema Content Marketing

[id^='mktoForm']
[id^='mktoForm']
[id^='mktoForm']
[id^='mktoForm']
[id^='mktoForm']
[id^='mktoForm']