4 Twitter Marketing Tipps

4 Twitter Marketing Tipps

Meltwater
10 September 2015

Beim Stichwort Twitter Marketing denken die meisten, dass man dafür ein großes Publikum bzw. eine große Anzahl Follower haben muss, um gute Ergebnisse zu erzielen. Ganz klar: Eine hohe Anzahl an Followern zu haben hilft, aber es steckt weitaus mehr hinter Marketing als nur eine hohe Followerzahl. Es gibt einige Nutzer, die mit 500 Followern viel erfolgreichere Marketingkampagnen fahren, als Leute mit 1000 Followern.

Der Unterschied zwischen guten und nicht so guten Ergebnissen und Erfolgen des Twitter Marketings liegt nicht unbedingt in der Größe der Community oder der Anzahl der Follower. Der Unterschied liegt ganz klar in der Interaktion mit der Community und dem Aufbau von Beziehungen zu Followern.

Das Engagement Ihrer Follower entscheidet sich durch die Konversationen, die Sie mit Ihrer Community führen und darin, was Sie tweeten. Posten Sie Content, der sowohl Ihren Followern als auch Ihnen selbst zu Gute kommt. Welche Vorteile Sie durch das Verbreiten von Content haben (abgesehen von wachsenden Followerzahlen)? Was erwarten Follower von Ihrem Content? Diese beiden Fragen sind besonders wichtig und bilden sozusagen das Herzstück des Twitter Marketings. Die nachfolgenden 4 Twitter Marketing Tipps zeigen Ihnen, wie Sie das Beste aus Ihrer Twitter Community machen können.

#1: Überlegen Sie, was genau Sie auf Twitter vermarkten möchten.

Sie wären überrascht, wenn Sie wüssten, wie viele Twitter Marketers es gibt und wie wenige davon tatsächlich wissen, was Sie vermarkten. Manche Nutzer betreiben „Marketing“ indem sie einfach die Posts und Artikel anderer tweeten oder einfach all das, von dem sie denken es sei interessant. Genau das ist kein Marketing.

Klar kann man auch Artikel anderer Nutzer teilen, aber eben nur in einem gewissen Maß, denn Sie sollen von Ihren Tweets profitieren. Auf welche Webseiten können Sie nun verweisen um selbst auch von dem Tweet  profitieren? Zum Beispiel auf Ihren Blog, Ihre Produktseiten oder Ihren Social Media Auftritten.

Wichtig dabei ist vor allem, dass Sie Ihre Community nicht aus den Augen verlieren. Denn vor allem die Community muss von Ihrem Content profitieren. Denn nur so können Sie mit Ihrer Twitter Marketing Strategie Erfolg haben. Sie müssen Ihren Followern Mehrwert bieten, Content teilen, der diese interessiert. So gesehen ist die ideale Marketing Option hier Ihr Blog, denn dieser bietet einige Vorteile:

  1. Ihr Blog bietet kostenlos spannende Inhalte zu relevanten Themen. Je höher der Mehrwert Ihre Blogs ist, desto mehr werden Nutzer interagieren. Das bedeutet: die Nutzer werden zum Beispiel Ihren Blog abonnieren oder Ihre Produkte kaufen.
  2. Ihr Blog ist die beste Plattform um sowohl Ihre Social Media Auftritte als auch Ihre Produkte zu bewerben. Blogs haben eine sogenannte Sidebar, in der Sie auf weitere Artikel, Produkte oder Webseiten verweisen können.

Bevor Sie jedoch damit anfangen, Ihren Blog zu bewerben sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Blog auch für Ihre Zielgruppe interessant ist. Sind Ihre Zielgruppe Fußballfans? Dann wird ein Modeblog für sie nicht spannend sein.

Ich bin absolut dagegen, andauernd Produkte auf Twitter zu bewerben- denn so kann keine Beziehung zu den Nutzern aufgebaut werden. Eine Beziehung zu einem Follower muss bereits aufgebaut werden bevor dieser eines Ihrer Produkte kauft. Außerdem gilt: Wenn Sie Nutzer auf Ihren Blog verweisen muss dieser Blog auch gepflegt und optimiert werden.

#2: Mehr ist mehr.

Einer der größten Fehler eines Marketing Profis ist, nur Marketing in Echtzeit zu machen. Es ist sicherlich wichtig, auch in Echtzeit zu tweeten, aber um das aus Ihrem Marketing zu machen zu können müssen Sie Ihre Posts automatisieren.

Eine falsche Vorstellung, die in Bezug auf Twitter immer noch kursiert ist, dass die Nutzer es nicht mögen, wenn man viele Posts am Tag sendet. Am Anfang habe ich auf Twitter auch nur ungefähr alle Stunde gepostet. Inzwischen bin ich dazu übergegangen, alle 20 Minuten einen Tweet abzusetzen.

Je öfter ich gepostet habe desto mehr zeigte sich das auch am Traffic auf meinem Blog. Kein einziger Follower hat sich darüber beschwert, dass ich so viel poste. Ganz im Gegenteil sogar: Der Großteil meiner Follower findet es toll, dass ich so viele tweete.

#3: Messen Sie Ihre Marketing Aktivitäten.

Manche Artikel, Videos und Produkte kommen besser an als andere. Das ist heute der Fall und es wird auch wohl immer so sein. Der Grund dafür, warum es so wichtig ist Ihre Marketing Aktivitäten zu tracken und zu messen ist ganz einfach: Durch das Tracken und Messen sehen Sie, welche Artikel, Video oder Produkte die meisten Klicks und somit die beste Resonanz bekommen. So können Sie erkennen, welcher Content am besten bei Ihren Followern ankommt.

Meine erfolgreichsten Tweets sind Tweets, in denen ich über Twitter selbst spreche. Wie ich das herausgefunden habe? Ganz einfach: Um Links zu meinen Artikeln zu kürzen nutze ich Bitly, dass nicht nur Linkadressen kürzen sondern auch tracken kann, wie viele Klicks der jeweilige link bekommt. Deshalb tweete ich inzwischen so viele Artikel wie möglich zum Thema Twitter.

Sie implementieren gerade eine langfristige Twitterstrategie? Dann ist es für Sie auch spannend zu sehen, welche wie viele Follower Sie gewinnen. TwitterCounter ist ein Tool, mit dem Sie sehen können, ob Ihre Strategie funktioniert. Hier können Sie Statistiken bis zu 6 Monate zurückverfolgen. Mittels dieser Statistiken können Sie dann identifizieren, wie vielen Nutzern Sie gefolgt sind, wie viele Follower Sie gewonnen haben und wie viele Tweets Sie pro Tag gesendet haben.

Ein weiteres hilfreiches Tool ist Tweriod. Mit diesem Twitter Tool können Sie erkennen, zu welchen Zeiten die meisten Influencer Ihrer Community auf Twitter aktiv sind. Das bedeutet: Wenn Sie möchten, dass ein bestimmter Tweet mehr Aufmerksamkeit erfährt, können Sie so die Zeiten identifizieren, zu welchen dieser die höchste potentielle Reichweite haben kann.

Außerdem wird es immer wichtiger, Ergebnisse zu messen, denn nur so können Sie sehen, ob Sie mit Ihren Kampagnen und Strategien Tracking auf dem richtigen Weg sind.

#4: Lernen Sie von den Profis.

Es gibt in 99% aller Branchen einen etablierten Experten, der erfolgreich auf Twitter postet.  Es gibt zahlreiche Nutzer aus der digitalen Branche die mehr als 100 000 Follower haben und deren Tweets unzählig oft retweeted werden.

Ein absoluter Profi, von dem ich immer wieder viele lerne ist Seth Godin. Ich habe ihn bereits in vielen meiner Blog Posts und Büchern erwähnt. Seth bietet eine Menge kostenlosen Content. Er schreibt jeden Tag einen inspirierenden Blog Post und stellt einige gute PDFs gratis zur Verfügung. Auch wenn er einen großen Teil seines Wissen und seines Contents kostenlos teilt sind seine Bücher zum Beispiel ein großer Erfolg.

Auch Kim Garst stellt viele kostenlose Infos zur Verfügung. Sie schreibt zum Beispiel Leitfäden für Twitter, Facebook und andere soziale Netzwerke. Diese Leitfäden stellt sie Ihren Abonnenten gratis zur Verfügung. Auf diese Art und Weise lässt sich eine tolle Email-Liste zusammenstellen, und Kim Garst ist auf diesem Weg sehr erfolgreich. Sie bietet zum Beispiel auch Training Sessions und Bücher zum Thema soziale Netzwerke an.

Es gibt noch eine Reihe weiterer Professionals, von denen ich eine Menge gelernt habe, es würde jedoch viel zu viel Platz hier einnehmen, wenn ich diese alle anführen würde. Ich habe mir die verschiedenen Marketing Strategien und Techniken dieser Profis angesehen, diese mit meinem eigenen Know-How in einen Topf geworfen und so meine eigene Twitter Marketing Strategie aufgebaut. Die Profis wissen, was funktioniert und wir müssen nicht immer das Rad neu erfinden.

Fazit

Einfach nur Tweets abzusetzen reicht nicht aus um auf Twitter Erfolg zu haben. Um wirklich einen erfolgreichen Twitteraccount zu führen muss eine Twitter Marketing Strategie entwickelt werden. In einer solchen Strategie steckt eine Menge Zeit, aber diesen Aufwand ist es eindeutig wert.

Was genau ist der Vorteil einer Twitter Marketing Strategie? Eine Strategie gibt Ihren Aktivitäten auf Twitter eine klare Linie. Keine Twitter Strategie zu haben ist ungefähr so, als würde man versuchen ohne Navi von New York nach Kaliforniern zu fahren. Ihre Twitter Marketing Strategie dient als Navigationsgerät, dass Sie zu einer großen, aktiven Community führen kann. Wichtig ist, dabei aber immer im Kopf zu behalten, dass es Zeit braucht um eine große Community aufzubauen. Wenn das aber 16-jährige können, können Sie das auch.

Sie haben noch mehr Tipps zum Thema Twitter Marketing? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar oder Ihre E-Mail.

 

This article was written by Marc Guberti from Business2Community and was legally licensed through the NewsCred publisher network.